Titelaufnahme

Titel
Beurteilung der Umweltbelastung von Kraftstoffen : ein Vergleich der Treibhausgas-Emissionen von Bioethanol aus Zuckerrohr und Benzin anhand einer Lebenszyklus-Analyse / von Ivan Henrique Soriano da Silva
VerfasserSoriano da Silva, Ivan Henrique
Begutachter / BegutachterinRechberger, Helmut
Erschienen2010
Umfang92 Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Treibhausgas-Emissionen / Bioethanol / Zuckerrohr / Benzin / Lebenszyklus-Analyse / LCA / Brasilien / Kraftstoffen / THG / Vergleich
Schlagwörter (EN)greenhouse gas emissions / bioethanol / sugar cane / life cycle analysis / LCA / gasoline / Brazil / fuels / comparison / GHG
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-39583 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Beurteilung der Umweltbelastung von Kraftstoffen [1.88 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Obwohl die Biokraftstoffe aus erneuerbaren und "saubereren" Quellen herrühren als die aus Erdöl erzeugten Brennstoffe, werden während ihrer gesamten Produktionskette verschiedene andere Energiequellen verwendet - einschließlich derselben fossilen Brennstoffe, welche sie ersetzen sollen. Um die tatsachlichen Vorteile (wenn es denn Vorteile sind) der Biokraftstoffe feststellen zu können, ist es daher erforderlich, ihren gesamten Lebenszyklus zu analysieren und eine sorgfältige Bestandsaufnahme der durch sie in jeder Phase des Lebenszyklus verursachten (direkten und indirekten) Emissionen durchzuführen.

In diesem Zusammenhang soll die vorliegende Arbeit zur Bewertung der Verwendung von Bioethanol (hergestellt aus Zuckerrohr) beitragen, in Hinblick auf eine mögliche Substitution von Benzin für Zwecke des Individual-Personenverkehrs. Um die Auswirkungen für die Umwelt zu beurteilen, sollen die jeweils entstehenden Treibhausgas-Emissionen (d.h. die Emissionen der den Treibhauseffekt verursachenden und damit zur Erderwärmung und zum globalen Klimawandel beitragenden Gase) während des gesamten Lebenszyklus beider Kraftstoffe untersucht und einander gegenübergestellt werden.

Für den Vergleich beider Kraftstoffe und der Berechnung der durch sie freigesetzten THG-Emissionen wird eine Lebenszyklus-Analyse durchgeführt, die sämtliche von der Herstellung bis zum Verbrauch ablaufenden Prozesse mit einschließt. Dabei wird für jeden Kraftstoff ein jeweils spezifisches Szenario konstruiert, wo dessen Verwendung in österreichischem Territorium zu derzeit herrschenden (und vergleichbaren) Rahmenbedingungen simuliert werden kann. Das erste Szenario konstituiert eine Sequenz hypothetischer Prozesse, welche mit dem Anbau von Zuckerrohr, des Rohstoffs für Bioethanol, und dessen Raffination in Brasilien beginnt und mit dem Konsum des hergestellten Biokraftstoffs in Osterreich (ausgehend von den 24 derzeit existierenden Tankstellen) endet. Das zweite Szenario zur Repräsentation der Emissionen des österreichischen Benzins berücksichtigt alle Prozesse des Lebenszyklus dieses Kraftstoffs - angefangen bei den verschiedenen Rohöllieferanten bis zum durchschnittlichen FFV-Auto, das den Kraftstoff konsumiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Although biofuels derive from renewable and "cleaner" sources than the fuels produced from petroleum, during their entire production chain various other energy sources are used - including the same fossil fuels, which they are supposed to replace. To assess the actual benefits (if there are benefits) of the use of biofuels, it is therefore necessary to analyze their entire life cycle and to accomplish a careful inventory of the (direct and indirect) emissions caused by them in every phase of the life cycle.

In this context, the present study should contribute to evaluate the use of bioethanol (produced from sugar cane), having in view a possible substitution of gasoline for purposes of individual passenger transport.

To assess the impact on the environment, the resulting greenhouse gas emissions (i.e., the emissions of gases that cause the greenhouse effect and thus contribute to global warming and climate change) have to be examined throughout the life cycle of both fuels and compared with each other.

For the comparison of the two fuels and the calculation of the GHG emissions released by them, a life cycle analysis is performed, which includes all involved processes (from production until consumption). For each fuel a specific scenario is constructed, where its use can be simulated in Austrian territory under similar and currently existing (or probable) conditions. The first scenario constitutes a hypothetical sequence of processes that begins with the cultivation of sugar cane, the raw material for bioethanol, and the refining in Brazil and ends with the consumption of the produced biofuel in Austria (based on the 24 currently existing gas stations). The second scenario should represent the emissions of the Austrian gasoline and takes into account all processes of the life cycle of this fuel - from the various crude oil suppliers to the average FFV-car that consumes the fuel.