Titelaufnahme

Titel
Lehre von Software-Verifikation in der Berufsbildung unter dem Aspekt von Bildungsstandards / von Thomas Reinbacher
VerfasserReinbacher, Thomas
Begutachter / BegutachterinFutschek, Gerald
Erschienen2010
UmfangIV, 112 Bl. : Ill.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Informatikunterricht / Kompetenzmodell / Bildungsstandards / formale Software Verifikation und Test / Berufsbildung / Höhere Technische Lehranstalt
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-39497 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lehre von Software-Verifikation in der Berufsbildung unter dem Aspekt von Bildungsstandards [0.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bildungsstandards, Kompetenzmodelle, Qualifikationsrahmen sind die Schlagwörter der jüngsten Bildungsdiskussionen. Eine Vergleichbarkeit zwischen den EU Mitgliedstaaten und eine eindeutige Kategorisierung der erworbenen Kompetenzen ist das erklärte Ziel. Mit dem Projekt Bildungsstandards in der Berufsbildung des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (bm:ukk) sollen in einem ersten Schritt transparente Darstellungsformen von Lernergebnissen sowie Systemvergleichbarkeit erarbeitet werden. Einzelne Arbeitsgruppen arbeiten konkrete Kompetenzmodelle aus und definieren somit Fähigkeiten in verschiedenen Fachgebieten, die ein künftiger (z.B. HTL) Absolvent beherrschen soll. Wissenschaftliche Methode:

Mithilfe von qualitativen Interviews wird der IST Zustand der Informatikausbildung in den HTLs erhoben. Weitere Interviews bringen die Anforderungen der Industrie an künftige HTL Absolventen in Erfahrung.

Die in der Arbeit ausgearbeiteten Unterrichtsblöcke wurden in einer Experten Feedback Loop entwickelt. Eine umfassende Literaturrecherche stellt die theoretische Basis der Arbeit dar.

Zentrale Ergebnisse:

Im gegenwärtigen Informatikunterricht finden sich aber nur äußerst selten Themen der (formalen) Softwareverifikation wieder. Diese Vermutungen werden durch die durchgeführten Interviews mit Lehrenden als auch mit Personalverantwortlichen der Industrie bestätigt. Es stellt sich heraus, dass es ein signifikantes Ungleichgewicht zwischen Lehre und den Anforderungen der Industrie gibt. Die vorliegende Arbeit zeigt erstmals eine konkrete Umsetzung des Kompetenzmodells für eine Elektrotechnik HTL für einen auf Verifikation von Software und Systemen ausgerichteten Unterricht. Die ausgearbeiteten Unterrichtsblöcke sind mit einer Einordnung in den aktuell vorliegenden Entwurf des Kompetenzmodells versehen, aber bewusst so konzipiert, dass diese auch außerhalb dieses Modells im Unterrichtsalltag eingesetzt werden können.