Titelaufnahme

Titel
... das Architektur-Detail : Planungsmodi, Qualitätssicherung und Vergabeverfahren in der Architektur / von Heinz J. Priebernig
VerfasserPriebernig, Heinz J.
Begutachter / BegutachterinKolbitsch, Andreas ; Berthold, Manfred
Erschienen2010
Umfang246, CCXLVII - CCLII S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Architektur-Details / Planungsmodi / Planungsprozesse / Vergabeverfahren / Qualitätssicherung / Iterative Feinformung / Virtuellen Projekträume / Architektur-Wettbewerbe / Funktion, Tópos, Konstruktion, Proportion und Form
Schlagwörter (EN)architectural details / Planning methods / design processes / award procedure for design services / quality control / iterative refining / virtual project areas / architectural competitions / Function, tópos, construction, proportion and form
Schlagwörter (GND)Bauvorhaben / Projektplanung / Planungsmanagement / Architekturwettbewerb / Vergabe / Architektur / Ästhetik / Formgebung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-38205 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
... das Architektur-Detail [7.61 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aus der Fülle an Architektur-Designs und Informationen leite ich die Ziele meiner Analyse ab und hinterfrage die Planungsmethodik des Faches Architektur: die Vergabeverfahren für die Planungsleistungen, die Planungsmodi und -inhalte, die Organisation und die Qualitätskontrolle der Planung und Bauausführung - vom Architektur-Entwurf bis zu den Architektur-Details -, um Werteentscheidungen beim Entwerfen und Konstruieren von Architektur zu objektivieren.

Nach einem historischen Abriss zum »Architektur-Detail«, werden die Themen »Sequentielle und Iterative Architektur-Planung, der Mehrwert präziser Planung, das Dokumentenmanagement in Virtuellen Projekträumen, Bewertungsverfahren für EU-weit offene Architektur-Wettbewerbe, die Auswahl der bestgeeigneten Planer und Baufirmen« analysiert und Methoden für die »Iterative Feinformung« innovativer Architektur-Details aufgezeigt - mit dem Ziel, die klimatisch-topographische Vielfalt und kulturelle Individualität architektonischer Details durch genaues Erforschen und Detaillieren der Aspekte »Funktion (Zweckerfüllung), Tópos, Konstruktion, Proportion und Form« zu fördern.

Zusammenfassung (Englisch)

I have taken the targets of my analysis from the wealth of architectural designs and information and have scrutinized the design methodology of the architectural profession: the award procedure for the design services, the design methods and contents, the organisation and quality control of the design and construction - from the concept to the details of the architecture - in order to objectivize value decisions when conceiving and designing architecture.

To adopt a logical approach to design and construction in a diversified architectural world, I look to the treatises on architecture by Vitruv, Alberti, Palladio and Breymann and study a few architectural mas-terpieces - by Brunelleschi, Prouvé, Mies van der Rohe, Le Corbusier, Loos, ...: What value does architectural detail have in their oeuvre? In a historical survey of "architectural detail", the themes of "Sequential and Iterative architectural design, added value of precise planning, document management in virtual project areas, evaluation methods for EU-wide, open architectural competitions, selection of the most suitable planners and contractors" are analysed and methods are presented for "iterative refining" of innovative architectural details - with the aim of promoting the climatic/topographical variety and cultural individuality of architectural details by precisely researching and detailing the "Function (fitness for purpose), tópos, construction, proportion and form" aspects.