Titelaufnahme

Titel
Bauliche Beeinflussung der Anströmung von Buchtenkraftwerken / von Lukas Mair
VerfasserMair, Lukas
Begutachter / BegutachterinPrenner, Reinhard ; Pucher, Michael
Erschienen2010
UmfangIII, 144 Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Buchtenkraftwerk / Kraftwerksanströmung / Trennpfeiler / OW-Bucht
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-38165 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Bauliche Beeinflussung der Anströmung von Buchtenkraftwerken [8.64 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Diplomarbeit wurden die Einflüsse von verschiedenen baulichen Veränderungen auf die Anströmung von Buchtenkraftwerken behandelt. Durch eine strömungsgünstige Formgebung der diversen Bauteile können Energieverluste entsprechend reduziert werden. Als erster Teil der Arbeit wurden 3 Modellberichte von Buchtenkraftwerken an der Saar analysiert. Bei dieser Analyse wurden die bei den Modellversuchen verwendeten Geometrien der Trennpfeiler und die Buchtenformen auf Gleichmäßigkeiten im Bezug auf die Qualität der Turbinenanströmung untersucht. Der Hauptteil der Arbeit beschäftigt sich mit einem hydraulischen Modellversuch, der im Zuge eines Forschungsprojektes, im Wasserbaulabor der TU Wien durchgeführt wurde.

Dabei wurden an einem Buchtenkraftwerkt verschiedene Geometrien (Bucht, Vorboden, Trennpfeiler) mit unterschiedlichen Betriebsführungszuständen kombiniert und deren Auswirkung auf die Turbinenanströmung untersucht.

Dazu wurden mit Hilfe einer ADV-Sonde Geschwindigkeitsmessungen im Oberwasser, vor der Rechenebene und im Einlauf der wehrseitigen Turbine durchgeführt. Die Auswertung der Versuche erfolgte qualitativ über die Geschwindigkeitsverteilungen in den drei Messebenen und quantitativ über Kriterien zur Beurteilung der Güte der Anströmung im Einlauf der Turbine.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis explores influences of different structural variations on the approaching flow conditions at a bay power plant. By the way of hydrodynamic shaping of different structural elements, loss of energy could be avoided. The first part of this work deals with the analysis of three model reports about bay power plants at the Saar river. This analysis comprised the investigation of the influence of alternative separation piers and bay shapes on the quality of the approach flow to the turbines. The main part of this thesis treats hydraulic model tests, which were performed as a part of a research project at the Hydraulic Laboratory of the Institute of Hydraulic Engineering and Water Resources of the Vienna University of Technology.

Thereby different geometries (bay, bottom slopes, separation pier) at the bay power plant were combined with different plant operating conditions in order to be able to investigate the effects on the inflow conditions to the turbines. The use of an ADV probe permitted to measure velocity in the upstream domain, in front of the trash rack and in front of the turbine next to the weir. With the help of these measurements, velocity distributions could be developed for these three measurement cross-sections. The quality of these velocity distributions were evaluated qualitatively by visual comparison and quantitatively by using of specific criteria.