Bibliographic Metadata

Title
Intuitives Bedienkonzept für ältere Personen / von Wolfgang Andreas Ortner
AuthorOrtner, Wolfgang Andreas
CensorZagler, Wolfgang
Published2010
DescriptionVIII, 87 Bl. : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)intuitive Fernbedienung / neuartiges Bedienkonzept / Usability / Gestensteuerung / ältere Personen
Keywords (EN)intuitively control unit / usability / controlled by gestures / the elderly
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-37017 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Intuitives Bedienkonzept für ältere Personen [3.59 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Unsere Gesellschaft befindet sich derzeit in einem Umbruch. Die Lebenserwartung steigt ständig, wohingegen die Geburtenrate zurückgeht.

Diese Entwicklung wird in naher Zukunft zu einer größeren Alterung der Gesellschaft führen. Einher gehen damit die Probleme, die Betreuung von älteren Menschen sicherzustellen.

Um dieses Problem zu verringern ist es notwendig, Technologien zu entwickeln, die es älteren Personen ermöglicht länger und unabhängiger in den eigenen vier Wänden zu wohnen.

Diese Arbeit beschäftigt sich dabei mit der Entwicklung einer Steuerungseinheit, zur Bedienung verschiedener Geräte im Haushalt. So soll etwa die Steuerung des Fernsehers aber auch von Smart Home Anwendungen (wie die Fernsteuerung des Lichtes) ermöglicht werden bzw.

das Gerät auch als Telefon einsetzbar sein. Die Steuerung erfolgt dabei mit Hilfe von Gesten, was verhindert, dass die Benutzer durch eine Vielzahl an Knöpfen/Tasten verwirrt werden. Um die Auswahl der Anwendungen zu vereinfachen, werden Sensorleisten an den zu steuernden Geräten angebracht. Die zukünftigen Benutzer müssen somit nur auf das gewünschte Gerät zeigen und benötigen keine komplizierten Auswahlmechanismen. Diese Steuerungseinheit soll die angesprochene Zielgruppe jedoch nicht überfordern. Um die Akzeptanz in der Zielgruppe zu garantieren, wurde in dieser Arbeit gemeinsam mit den zukünftigen Benutzern, ein Modell für eine Steuerung entwickelt. Diese Steuerung ähnelt dabei einer Fernseher-Fernbedienung, lässt sich aber im Gegensatz dazu leichter über verschiedene Gesten steuern. Mit Hilfe unterschiedlicher Forschungsmethoden (Interview, Befragung, Fragebogen etc.) konnten die Wünsche und Anforderungen definiert werden. Gemeinsam mit den Teilnehmern wurden mehrere Mock-Ups entwickelt, die die zukünftige Anwendung abbilden.

Abstract (English)

Our Society is changing. The anticipated average life is growing, whereas the birth rate is going down. This trend is going to increase the population of older people in our society and this will cause new problems in taking care of the elder ones. To downsize this problem, it's necessary to develop new technologies. One of the reasons therefore is, that elderly are able to live more independent and for a longer time in the privacy of their own home.

This master thesis is about the development of a new control unit for operating miscellaneous devices in one's home. This control unit should, for example, be used to control the TV set, to control different smart home applications like turning the light on/off and it should be possible to use it as a telephone. Since it is sometimes very difficult for older people to get along with so much (little) buttons on a remote control, this new device should be controlled by gestures. To help identifying the desired operation, a small sensor is used, which is placed next to the controllable device. Hence it's only necessary to point at that device to control the unit, which means there is no need for complex sequences.

To guarantee that this control unit is accepted, it's really important to develop this gadget together with the target group. This control unit should be similar to a TV remote control, but instead of a huge amount of buttons it should be managed through gestures. For getting results, research methods, like an interview or a questionnaire are used, also mock-ups took their part to develop such a control unit.