Titelaufnahme

Titel
Real estate market survey Albania : political, legal, economic developments and future trends / Andrea Sternberg
VerfasserSternberg, Andrea
Begutachter / BegutachterinEder, Stefan
Erschienen2009
Umfang69 Bl. : Ill.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2009
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-36496 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Real estate market survey Albania [0.87 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit analysiert die Situation des Immobilienmarktes in Albanien im Jahr 2008. Der Immobilienmarkt in Albanien repräsentiert einen stark wachsenden Wirtschaftssektor, der für ausländische Investoren jedoch noch viele Hürden bereithält. Um diese Besonderheiten des albanischen Immobilienmarktes zu verstehen, ist ein fundiertes Wissen der politischen Vergangenheit notwendig. Dies wird im ersten Teil der Arbeit im Rahmen eines historischen Überblicks vermittelt; der von den Ursprüngen Albaniens in Illyrien über die Zeit der extremen Ausprägung des Kommunismus bis hin zu aktuellen Entwicklungen führt. Der albanische Immobilienmarkt wird jedoch nicht nur von der historischen Entwicklung maßgeblich beeinflusst, auch die sehr speziellen geographischen Bedingungen begründen die Attraktivität und Besonderheit: Das Land verfügt über fast 400 km kaum entwickelte Mittelmeerküste, welche für Tourismus- und Immobilienwirtschaft in den kommenden Jahren eine bedeutende Rollen spielen werden. Dem gegenüber steht das wenig besiedelte, an Rohstoffvorkommen reiche, gebirgige Hinterland und die Hauptstadt Tirana, deren Einwohnerzahl durch massive Landflucht in den letzten Jahren auf fast eine Million angestiegen ist. Ein Überblick über die Gesamtwirtschaftslage sowie über die Schritte Albaniens auf dem Weg in die Europäische Union schließen diesen ersten Teil ab. Der zweite Teil der Arbeit fokussiert auf die existierenden Rahmenbedingungen im albanischen Immobilienrecht und beschreibt die wesentlichen Schritte von Immobilientransaktionen. Weiters werden die aktuellen Regelungen für (Bau-) Projektentwicklungen sowie die notwendigen Genehmigungsstufen (von Vorentwurf bis zur Benützungsbewilligung) diskutiert. Der dritte Teil der Arbeit konzentriert sich auf den Immobilienmarkt der Hauptstadt Tirana. Die urbane historische Entwicklung der Hauptstadt wird den aktuellen Trends in der Stadtentwicklung sowie den Expansionsprognosen der Stadtplaner gegenübergestellt. Ein Überblick über die wichtigsten Entwicklungen im Büro-, Wohn-, Hotel- und Gewerbeimmobilienbereich im Stadtzentrum Tiranas vervollständigt diesen Teil der Arbeit.