Titelaufnahme

Titel
Harlem N.Y.C. : What it was_What it is_What it will be / von Viktoria Rauter
VerfasserRauter, Viktoria
Begutachter / BegutachterinRaith, Erich
Erschienen2010
Umfang95 S. : zahlr. Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)N.Y.C. / Manhattan / Harlem / Stadtentwicklung / Revitalisierungsprozess / Sozialer Wandel / Städtebauliche Analyse
Schlagwörter (EN)N.Y.C. / Manhattan / Harlem / Urban Renewal / Process of Revitalization / Neighborhood Change / Urban Analysis
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-35967 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Harlem N.Y.C. [17.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Harlem als früheres Ghetto von Manhattan wurde in den letzten Jahren einem Stadterneuerungsprozess unterzogen. Mit der wirtschaftlichen Stabilisierung, der Aufwertung vorhandener Baustrukturen, wie Wohnhäuser und öffentliche Einrichtungen und zusätzlicher Wiederinstandsetzung der Straßen und Freiräume war der erste Schritt der Revitalisierung von Harlem im Sinne der vorhandenen Gemeinde getan. Über die Jahre schlug der Prozess jedoch eine andere Richtung ein und Harlem wurde zum Investitionsbrennpunkt der Stadt New York. Gentrifizierung, Delogierung von lokalen Bewohnern und das Aussterben lokaler Kleinbetriebe durch die anhaltende Kommerzialisierung des Gebietes waren die Kernpunkte der Transformierung von Harlem.

Historisch gesehen durchlebte Harlem schon einmal einen Wandel, doch zu jener Zeit handelte es sich mehr um eine Veränderung der ethnischen Gruppen. Die damaligen Bewohner, bestehend aus der wohlhabenden weißen Bevölkerung, wurden durch das Eintreffen der Afroamerikanischen Bevölkerung vertrieben, während der Zeit der großen Migration und des darauffolgenden Rassismus. Harlem wurde das Zentrum der Afroamerikanischen Bevölkerung Amerikas und bis heute nimmt sie den Großteil der Einwohner Harlems ein. Der aktuelle Wandel dieser Nachbarschaft von Manhattan bezieht sich nicht mehr auf die Präsenz neuer ethnischer Gruppen sondern auf die Änderung der sozialen Schichten in Harlem. Während die breite untere Mittelschicht durch eine Höhere ersetzt wird, ist dem Teil der Bevölkerung mit unterdurchschnittlichen Einkommen der Wohnsitz in den Sozialbauten von Harlem weitestgehend gesichert.

Die Diversität der Entwicklung ist das Kerngebiet der Arbeit und anhand von städtebaulichen Analysen kann die Zukunft von Harlem dargestellt werden. Da das Ergebnis jedoch nicht zufriedenstellend ist, dient dieses wiederum als Basis für die Entwicklung von Alternativen in Referenz zu dem voranschreitenden Prozess der Revitalisierung Harlems.

Zusammenfassung (Englisch)

Harlem, a formerly distressed neighborhood of Manhattan went through a process of urban renewal within the last decade. Starting with basic redevelopments regarding the stabilization of the economy and the reconditioning of building structures, streets and free spaces in the interest of the existing community it after all turned into another direction of investments as response to the general demands and needs of the city itself. Resulting in gentrification, displacement of local residents and the loss of local small businesses through the ongoing commercialization of the area, the whole neighborhood started to change.

Historically seen Harlem did already experience a population shift but at that time is was more about the racial change between the wealthy white population living in this neighborhood and the influx of poor African-American people moving into this area during the time of the great migration and the following racial segregation. Harlem became the capital of Black America and the vast majority of African-American residents remained until today. This time it is not about other ethnic groups moving into Harlem but rather about the change of social classes within the neighborhood. Higher income residents replace the average lower middle class of Harlem while the low-income population in the public housing stocks can stay. The whole diversity in its development is the key theme of this work and on the basis of urban analysis a future prospective of Harlem can be set up. The non-satisfactory end result is further the basis for alternative suggestions regarding the ongoing process of revitalization.