Titelaufnahme

Titel
Development of a plug and play concept for industrial automation / von Pengzhou Xie
VerfasserXie, Pengzhou
Begutachter / BegutachterinVincze, Markus ; Hegny, Ingo
Erschienen2010
UmfangVII, 71 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Industrielle Automation / Plug and Play / Kanäle / Kommunikation / Netzwerkprotokolle / IEC 61499 / IEC 61131 / Multi-Agenten Systeme
Schlagwörter (EN)Industrial Automation / Plug and Play / Channels / Communication / Network Protocol / IEC 61499 / IEC 61131 / Multi-Agent Systems
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-35340 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Development of a plug and play concept for industrial automation [1.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die fortschreitende Globalisierung verstärkt den Leistungsdruck auf die Industrielle Automation, indem sie unter anderem höhere Effizienz und flexible Rekonfiguration in Fertigungssystemen fordert. Steigende Integrität und Interoperabilität sind Voraussetzungen in dynamischen Netzwerken sowie für die Konfiguration der Kommunikation.

Diese Erfordernisse bilden den Kernpunkt, um Konfiguration in verteilten und komplexen Systemen zu gewährleisten.

Für die Gerätesteuerung in autonomen Subsystemen werden Kommunikationskanäle zwischen den einzelnen Geräten benötigt, welche einen Datenaustausch zwischen den verschiedensten Entwicklungswerkzeugen ermöglichen. Der Prozess, welcher neue Geräte entdeckt und die Konfiguration der Kommunikation organisiert, verlangt nach einem Konzept, welches die automatische Zuordnung und Organisation von Kanälen ermöglicht.

Die Technik von "Plug and Play" bietet einen Ansatz in Hinsicht auf die Errichtung von Kommunikation zwischen Geräten. Die gegenwärtigen "Plug and Play" Standards sind hauptsächlich auf den Massenmarkt ausgerichtet und basieren auf Internetprotokollen. Dieser Umstand macht es schwierig, sie direkt in das Gebiet der Industriellen Automation zu übernehmen.

Der Fokus dieser Arbeit liegt darin, ein "Plug and Play" Konzept für die Industrielle Automation zu entwickeln. Dieses Konzept kann Kanäle automatisch zuteilen und verwalten unabhängig davon, welches Kommunikationsmedium eingesetzt wird und welche Netzwerkprotokolle verwendet werden. Die Grundstruktur, die in dieser Arbeit vorgestellt wird, unterstützt aktuelle und zukünftige Standards der Industriellen Automation (z.\ B. IEC 61131-3, IEC 61499, Multi-Agenten Systeme).

Die Anwendungen eines solchen Grundstruktur mit seinen Komponenten ermöglicht die Verwaltung und die automatische Verteilung von Kommunikationskanälen. Die Integration in Geräte unterschiedlicher Hersteller erscheint praktikabel, weil die offene und flexible Struktur einfach für industrielle Automatisierungssystem angewandt werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

Nowadays the industrial automation is facing a rising pressure from the progressing globalization of the market, which is demanding for a higher efficiency and flexible reconfiguration ability in manufacturing systems. The requirements of increasing integration and interoperability for a dynamic network and communication configuration are becoming the key to ensure the configurability in distributed control and large complex systems.

From the aspect of device governance among autonomous sub-systems, the overall process of exchanging data among the systems based on different engineering tools requires established channels among the devices. The process of discovering new devices and managing communication configurations requires a concept, which makes assigning and managing channels automatically for the industrial automation domain possible. The technology of Plug and Play provides a basic approach from the aspect of discovering communications among the devices. Currently, the Plug and Play standards available are developed mainly focusing on the consumer market and are based on Internet based protocols. Such an orientation makes them complicated to be directly integrated into the domain of industrial automation. The focus of this work is to develop a Plug and Play concept for the industrial automation domain. Such a concept is able to distribute and manage channels automatically based on the communication medium and network protocols of the field devices. The framework introduced in this work for assigning and managing channels supports current and possible future industrial automation environments (e.g., IEC 61131-3, IEC 61499, Multi-Agent Systems). By applying such a framework with its components, it is possible to distribute and administrate request-based channels automatically. The integration into different devices from various vendors is feasible.

This concept is designed as an open and flexible structure that can be easily applied for industrial automation systems.