Titelaufnahme

Titel
local.art - global.image : zur Rolle der Planung zwischen lokalen, kunstbasierten Aufwertungsprozessen und globaler Stadtimageproduktion / von Johannes Suitner
VerfasserSuitner, Johannes
Begutachter / BegutachterinKnierbein, Sabine
Erschienen2009
Umfang83 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Raumplanung / Stadtplanung / Stadtentwicklung / Stadtimage / CityBranding / Kunst / kreative Milieus / Wien / Museumsquartier / Soho
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-33772 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
local.art - global.image [2.4 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit sucht nach den Zusammenhängen zwischen kunstbasierten Prozessen der lokalen Ebene und dem Stadtimage und fragt in diesem Kontext nach der Rolle der Raumplanung. Dabei wird deutlich, dass der gesamtgesellschaftliche Wandel maßgeblichen Einfluss auf Städte und somit die Stadtplanung ausübt und hierdurch lokale Prozesse zu einem in vielfacher Hinsicht bestimmenden Faktor städtischer Entwicklung werden. Sie ermöglichen Aufwertungen, die sich oft in positiven Imageeffekten manifestieren. Das Image eines Orts gewinnt auch im globalen Städtewettbewerb an Bedeutung. Es kommt der postfordistischen Raumdefinition als Träger von Bedeutung und der Erlebnis- und Gefühlsorientierung einer Erlebnisgesellschaft nach und ermöglicht die globale Repräsentation in einer von knappen Aufmerksamkeitsressourcen geprägten Ökonomie. Daher streben Städte nach unverwechselbaren Stadtprofilen, die sie in ihrer Einzigartigkeit zeigen. Der Kunst kommt dabei eine tragende Rolle zu. Sie findet aufgrund ihrer distinktiven Images häufig Verwendung in den Planungen mit Imagepotential einer Stadt. Ebenso existieren auf lokaler Ebene imagerelevante Prozesse mit Kunstfokus. Diesen gelingt es häufig eine räumliche Imageaufwertung zu erzielen, die sich in Folge auf das Image der Stadt überträgt.

Anhand einer fragmentarischen Untersuchung der Wiener Imagekonstruktion und vier lokaler, kunstbasierter Aufwertungsprozesse der Stadt werden der Zusammenhang und das Zusammenspiel symbolischer Aufwertungen durch Kunst auf den verschiedenen stadträumlichen Ebenen untersucht. Dies gibt Aufschluss über die Bedeutung kunstbasierter Quartiersaufwertungen für die globale Stadtimagekonstruktion und die Rolle der Raumplanung in diesem Feld.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis tries to find connections between local art-based processes and the city's image and asks for the role of urban planning in this context. Apparently the general social changes have a decisive influence on cities and city planning which makes local processes a dominating factor in a city's development in many ways.

These processes often result in urban regeneration in terms of positive effects on the image. At the same time the image of place is of increasing importance in the global competition of cities due to the post-fordist definition of space attached with meaning and the experience- and emotion-oriented experience-driven society. Moreover it represents cities in an economy characterized by limited attention resources. This is why cities have ambitions of creating an unmistakable city profile that shows their distinctiveness. Art plays an important part in this. Because of its distinctive images it is frequently being utilized in any kind of a city's planning that has an image potential.

But on the city's local level there are art-based processes able of creating images as well. These are often capable of generating spatially relevant images that are transferred to the city's image.

By fragmentarily analyzing the Viennese image construction and four case studies of local art-based regeneration processes of the city the connection and cooperation between the different city levels is being examined. This provides information on the importance of local art-based regeneration processes as a fundamental part in the creation of the city image and on the role of urban planning in this field.