Titelaufnahme

Titel
LP 146 - Entwurf für ein mehrgeschossiges Bürogebäude im Süden Moskaus, ausgeführt in Holzbauweise / von Manuel Koller
Weitere Titel
LP 146 - Design for a multi-storey office building in the south of Moscow, made in timber construction
Verfasser / Verfasserin Koller, Manuel
Begutachter / BegutachterinMartens, Bob
Erschienen2010
Umfang40, 24 teils. eingef. Bl. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Mehrgeschossiger Holzbau / Bürogebäude / Boarding
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-33693 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
LP 146 - Entwurf für ein mehrgeschossiges Bürogebäude im Süden Moskaus, ausgeführt in Holzbauweise [2.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Projekt "LP 146" steht im Zeichen einer ökologischen und zukunftsweisenden Nutzung des Werkstoffes Holz im urbanen Raum.

Ressourcenschonung und Klimaschutz sind nur zwei Schlagworte, die für den Einsatz des Baustoffes Holz im urbanen Umfeld sprechen. Holz, ein natürlich nachwachsender Rohstoff ist ein CO2 neutraler Baustoff, der zugleich ausgezeichnete Dämmeigenschaften besitzt. Durch seine temperatur- und feuchteregulierende Wirkung sorgt Holz für ein angenehmes Wohn- und Arbeitsklima. Ein hoher Vorfertigungsgrad der Elemente sorgt zudem für eine schnelle und saubere Montage, was sich positiv auf die Baustellenabwicklung auswirkt. Kleine Lagerflächen, geringe Lärm- und Staubbelastungen sorgen für einen störungsarmen Bauablauf. "Holz wächst"- so ein Kapitel dieser Arbeit- zeigt gebaute Objekte, die in Holzbauweise errichtet wurden. An der Entwicklung von Holzhochhäusern wird derzeit geforscht. 20 Geschoße in Holz werden in Zukunft keine Utopie sein, und so soll auch diese Arbeit zeigen, was mit dem Baustoff Holz möglich ist. Im Zuge der Erweiterung eines Hotelkomplexes an einer wichtigen Ausfallstraße Moskaus, dem Leninskiy Prospect Nr. 146, entsteht ein Büro und Boardingturm in Holzbauweise. Die bestehende Sockelzone wird im Bereich der Durchfahrt teilweise aufgebrochen und mit dem Neubau ergänzt. Wand und Deckenelemente aus vorgefertigten, massiven "KLH"-Platten werden vor Ort auf den adaptierten Bestand aufgesetzt. So entsteht in kürzester Zeit ein 20-geschossiger Büro- und Boardingturm, der als Referenzobjekt des Holzbaus im urbanen Kontext und dem russischen Markt steht.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 67 mal heruntergeladen.