Titelaufnahme

Titel
Steigerung der Energieeffizienz auf oberösterreichischen Bauernhöfen unter Einbeziehung pädogogischer Aspekte in der Ausbildung von Landwirten / Hans Miglbauer
VerfasserMiglbauer, Hans
Begutachter / BegutachterinPelikan, Bernhard
Erschienen2008
Umfang62 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Master Thesis, 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-30559 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Steigerung der Energieeffizienz auf oberösterreichischen Bauernhöfen unter Einbeziehung pädogogischer Aspekte in der Ausbildung von Landwirten [0.79 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Bei der Themensuche für meine Master Thesis im Rahmen des Universitätslehrgangs stand der Bezug zu meiner beruflichen Praxis als Lehrer an einer Landwirtschaftsschule im Vordergrund. Im Laufe der Ausbildung kristallisierten sich der Bereich der Grünen Energieproduktion und das Thema Energieeffizienz auf landwirtschaftlichen Betrieben heraus. Da die Inhalte des Bereiches Energieeffizienz auf Bauernhöfen in der Praxis noch sehr wenig angesprochen worden sind, habe ich mich für diese Thematik entschieden. Eine weitere Herausforderung bestand darin, diese Inhalte in die Ausbildung junger Landwirte einbinden zu können. Durch das Mitwirken vieler Lehrerkollegen anderer Schulstandorte in Oberösterreich und Herrn Fachinspektor Ing. Johann Plakolm ist es gelungen, Ansätze für einen interessanten Wissenstransfer umzusetzen. Mein Dank für das Gelingen dieser Arbeit gilt meinen Betreuern, Herrn Ao.Univ.Prof. Dipl.- Ing. Dr. Bernhard Pelikan von der Universität für Bodenkultur in Wien und im Besonderen Herrn Dipl.-Ing. Dr. Manfred Gollner vom österreichischen Kuratorium für Landtechnik. Bedanken möchte ich mich weiters bei Herrn Direktor Dipl.-Ing. Franz Pilz. Durch sein Entgegenkommen in der Gestaltung des Stundenplanes wurden die Arbeit und das Projekt erst ermöglicht. Ein weiterer Dank gilt Herrn Mag. Josef Preundler, Frau Dipl.-Ing. Gertrude Anzengruber und meiner Ehefrau Gabriele. Sie haben mich bei der Korrektur und dem Lay-out der Arbeit maßgeblich unterstützt.