Titelaufnahme

Titel
Web-Service basiertes Ressourcenmanagement / von Marko Sirka
VerfasserSirka, Marko
Begutachter / BegutachterinDorn, Jürgen
Erschienen2010
Umfang135 Bl. : Ill.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Web Services / Service / serviceorientierte Architekturen / SOA / Dienstleistung / Ressourcenmanagement / Services Science / Service Engineering / Service Dominant Logic
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-30354 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Web-Service basiertes Ressourcenmanagement [1.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahrzehnten hat die Information gegenüber der Produktion in der gesamten Wirtschaft an Bedeutung gewonnen, sodass sich viele Länder bereits zu einer sogenannten Informations- und Dienstleistungsgesellschaft entwickelt haben. Im ökonomischen Umfeld kam es somit auch zu einer wachsenden Service-Wirtschaft, was - unter anderem - auf die fortschreitende technologische Entwicklung zurückzuführen ist. Servicetechnologien, wie serviceorientierte Architekturen, sind Entwicklungen der vergangen Jahre, denen immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird; dieser Komplex wird speziell in dieser Arbeit behandelt. Ausführlich werden demnach auch einige service-nahe Themen besprochen und ergiebig darüber diskutiert, welchen Einfluss diese auf die Forschung und Unternehmenswelt haben.

Innerhalb der Arbeit wird analysiert, ob durch den Einsatz serviceorientierter Architekturen die Innovationen unterstützt werden sowie ob dadurch neue Geschäftsideen und -modelle sehr flexibel umgesetzt und später erweitert werden können. Außerdem wird erörtert, was neben der Implementierung einer serviceorientierten Architektur noch behandelt werden muss, um eine Geschäftsidee realisieren zu können.

Durch die prototypische Umsetzung eines Service-Systems mittels Web Services wurde versucht, dieser Fragestellung Genüge zu tun. Das dabei entwickelte Service-System ermöglicht auch eine anbieterübergreifende Suche, Auswahl und Buchung von Räumlichkeiten.

Weiters wurde erläutert, wie dieses System erweitert werden könnte, um es möglichst generisch für eine Fülle verschiedener Ressourcen einzusetzen. Der Entwicklungsprozess wurde mithilfe von Methoden des "Rational Unified Process" durchgeführt. Dies beinhaltet eine Prozessmodellierung, die Durchführung einer Anforderungsanalyse, die Analyse und Design des Prototyps, die eigentliche Entwicklung sowie diverse Tests.

Mittels serviceorientierter Architekturen können einzelne Services zu Kompositionen zusammengestellt werden und dadurch eine neue Funktionalität kreiert werden. Dies wird als innovativ und flexibel betrachtet, weil dadurch die Umsetzung neuer Geschäftsmodelle und eine agile Anpassungsfähigkeit ermöglicht werden. Außerdem wurden auch Konzepte vorgestellt, wie zusätzlich eine Geschäftsautomatisierung erreicht werden kann.

Zusammenfassung (Englisch)

In recent decades a transformation from a production-based to a service-based economy took place. In many countries the service-sector is still growing and in most of them a so-called information society established. One reason for these changes is the progressive technological development. Recent developments, such as service-oriented architectures, are getting more and more attention in the academic and organizational fields and are one of the major topics in this work.

Furthermore service-near topics are mentioned and discussed.

The major research question of the work is, if service-oriented architectures support innovation and if it helps flexible realization and changes of business ideas and models. In addition, I specified what beside the implementation of a service-oriented architecture has to be done to realize a business idea.

A prototypical implementation of a service system using Web Services has been developed to answer this question. The created service system includes functions to search, select and book rooms of different providers. Moreover the work shows and explains how the system can be enhanced to handle generic resources. Methods of the "Rational Unified Process" have been used to fulfill the system development. This included process modeling, a requirements analysis, the design and the development of the prototype and several tests.

Service-oriented architectures can be used to assemble compositions of several individual services. This way a new functionality can be generated. This can be seen as innovative and flexible because it enables the implementation of new business models and an agile adaptability. In addition, within the work additional concepts have been introduced to achieve business automation.