Titelaufnahme

Titel
Methoden für einen Mathematikunterricht unter den Aspekten der Differenzierung, Individualisierung und Kooperation / von Stefanie Winkelhofer
VerfasserWinkelhofer, Stefanie
Begutachter / BegutachterinKronfellner, Manfred
Erschienen2010
Umfang173 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Differenzierung, Individualisierung, Kooperation im Unterricht/ Methodeneinsatz im Mathematikunterricht/ Praxisbeispiele für die 8. Schulstufe (AHS)
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-30345 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Methoden für einen Mathematikunterricht unter den Aspekten der Differenzierung, Individualisierung und Kooperation [3.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit werden Möglichkeiten und Methoden angeführt, welche zu einem differenzierten, individuellen und kooperativen Mathematikunterricht führen. Im ersten Teil der Arbeit werden pädagogisch-didaktische Überlegungen vorgenommen. Es wird darauf hingewiesen, dass Lernen nur der Schüler selbst initiieren kann und insbesondere die Bereitschaft eine wesentliche Rolle spielt. Interesse und Motivation wirken sich auf Arbeitshaltung und Anstrengungsbereitschaft aus. Welche Möglichkeiten der Mathematikunterricht hat diese zu fördern, wird durch Aufgabenstellungen, die z.B. einen Lebensbezug für die Schüler aufweisen oder eine Herausforderung darstellen, erläutert. Dem Unterrichtsanliegen der Differenzierung und Individualisierung wird durch Anführung von Strategien und verschiedenen Möglichkeiten, wie z.B. Schwierigkeit oder Arbeitsstil, nachgegangen. Kooperative Lernformen ermöglichen weitere Lernchancen. Differenzierte und kooperative Arbeitsformen bedeuten vielfach selbstständiges Lernen für die Schüler und gehen mit einer veränderten Rolle des Lehrers einher, in der er nicht Wissensvermittler ist, sondern Beobachter und Berater. Ebenfalls können andere Formen der Ergebnisdokumentation, Kontrolle und Ergebnissicherung genutzt werden.

Die Umsetzung der pädagogisch-didaktischen Überlegungen findet in den Ausführungen der Methoden statt. Neben einer Erklärung werden Varianten, Einsatzmöglichkeiten sowie Lernchancen angeführt. Unterrichtsbeispiele verdeutlichen diese und zeigen konkrete Möglichkeiten für den Mathematikunterricht auf.