Bibliographic Metadata

Title
Möglichkeiten des User Interface (Re)Designs in späten Projektphasen / Eva Ganglbauer
AuthorGanglbauer, Eva
CensorPurgathofer, Peter
Published2008
Description88 Bl. : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2008
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)user interface design / experience design / editor / designmethoden / software engineering
Keywords (EN)user interface design / experience design / editor / designmethods / software engineering
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-29590 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Möglichkeiten des User Interface (Re)Designs in späten Projektphasen [5.14 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ein Bewusstsein für Design erfreut sich in Softwareunternehmen zunehmender Beliebtheit, dennoch sind nach wie vor vorwiegend die EntwicklerInnen gleichzeitig die DesignerInnen eines Softwareprodukts.

Erst wenn sich ein Produkt weniger erfolgreich entwickelt als erwartet oder Probleme auftauchen, wird Design als Aspekt einer Produktentwicklung in Betracht gezogen. In dieser Masterarbeit soll diese Situation, deren Ursachen und die Auswirkungen auf die Qualität eines Softwareprodukts beleuchtet werden. Als Gegensatz dazu sollen ein idealer Designprozess, insofern ein solcher existiert, und dessen notwendige Schritte theoretisch abgehandelt werden. Die Masterarbeit wurde von einem Projekt, in dem das Interface eines Document Designers entwickelt wurde, begleitet. Das Projekt wird unter den beschriebenen Aspekten beleuchtet und einer Reflexion unterzogen. Abschließend werden mit Hilfe der Auseinandersetzung mit dem Projekt und den theoretischen Gesichtspunkten die Möglichkeiten des Designs in späten Projektphasen diskutiert. Ziel ist es, ein Bewusstsein für Design und die Notwendigkeit einer Preproduction-Phase in Softwareprojekten zu schaffen.

Abstract (English)

Although there is a growing awareness for design in software companies, programmers still assume the role of the designer too. Only when a product is less successful than expected, or when problems arise, design is taken into consideration as an integral part of the software development process. In this master's thesis this common approach in product development, its causes and its effects on a software product shall be investigated. Secondly, in a theoretical discussion, this approach will be contrasted with a suggestion for an ideal design process including its necessary steps. The master thesis was accompanied by a project, where the Interface of a Document Designer was developed.

This project will be considered and reflected against the background of the described theoretical aspects. Finally, the project and the theoretical basics, as well as the possibilities of Design in late project phases will be debated. The objective is to raise awareness of the importance of a preproduction phase before implementing in software projects.