Titelaufnahme

Titel
Ein Kloster am Rücken der Kirche / von Erika Vouillarmet
VerfasserVouillarmet, Erika
Begutachter / BegutachterinStieldorf, Karin
Erschienen2008
Umfang155 Bl. : zahlr. Ill., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kirche / Ebenfurth / Kloster /
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-29507 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ein Kloster am Rücken der Kirche [22.38 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ein Kloster soll durch Neubau auf der Ebenfurther Kirche für einen Orden der sich speziell um Kinder- und Jugendliche kümmern wird, entstehen. Das Gebäude hat Platz für sechs Mönche die eine eigene Zelle bewohnen werden. Ebenso bietet das Kloster Platz für zwei Gäste, die über einen beschränkten Zeitraum am Ordenleben teilhaben. Im Gegensatz zu klassischen Klöstern, in denen eine große Anzahl von Mönchen leben, soll hier eine kleine, überschaubare Einheit entstehen, die aber trotzdem die erforderliche klösterliche Infrastruktur bietet. Neuere Orden kommen mit einem kleineren Raumbedarf aus. Das Gebäude wird soweit als möglich nach ökologischen Grundsätzen gebaut werden und erfüllt die Werte eines Passivhauses. Die Kirche ist wie die meisten Kirchen des Mittelaters geostet, und hat seine Längsachse von West- nach Ost verlaufend und hat damit die ideale Lage für ein sonnenorientiertes Gebäude.Der Ortskern würde mehr von jungen Menschen frequentiert werden und die Verdichtung im Stadtkern trägt zur Aufwertung und Belebung des Altkerns bei.