Titelaufnahme

Titel
Untersuchung zur Griffigkeitsmessung mit dem Griptester / von Christian Pummer
VerfasserPummer, Christian
Begutachter / BegutachterinLitzka, Johann ; Kluger-Eigl, Wolfgang
Erschienen2008
Umfang122 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Griptester / Griffigkeit / RoadSTAR
Schlagwörter (EN)skid resistance
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-29251 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Untersuchung zur Griffigkeitsmessung mit dem Griptester [2.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eingangs wird die Griffigkeit als wesentliche Gebrauchseigenschaft der Fahrbahnoberfläche erläutert. In weiterer Folge werden die Einflussfaktoren Textur, Gestein, Deckenart, Witterung, Reifen, Verkehr und Wasserfilmdicke auf die Griffigkeit bzw. den Reibungsbeiwert einer Fahrbahnoberfläche dargestellt. Ein besonderes Augenmerk gilt dem Einflussfaktor Wasserfilmdicke, da dieser wesentlich für die Verkehrssicherheit ist. Des Weiteren wird anhand eines Berichtes der Autobahngesellschaft ASFINAG eine Unfallanalyse auf der Autobahn A2 gezeigt. Hier wird ein Zusammenhang zwischen Unfallhäufigkeit und nasser Fahrbahn verdeutlicht. Anschließend werden die derzeitigen Richtlinien und Vorschriften zur Griffigkeitsmessung in Österreich erläutert.

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde die Messanweisung für das Messsystem GripTester aufgrund der neuen Erfassungssoftware "Roadmanager" aktualisiert. Weiters wurde die Messgenauigkeit des GripTester für verschiedene Auswerteintervalle untersucht und mit jener des RoadSTAR verglichen.

Zur Ermittlung der Wiederholgenauigkeit wurden Messungen auf Landesstraßen in Oberösterreich, einer Autobahn in Tirol und einer Schnellstraße im Burgenland durchgeführt. Es wurden jeweils eine Reinigungsfahrt sowie Erst- und Wiederholungsmessungen mit 60 km/h und 40 km/h durchgeführt, um einen eventuellen Einfluss der Messgeschwindigkeit herauszufinden.

Zusammenfassung (Englisch)

In the beginning of this masters thesis, the skid resistance is described as an essential property of the pavement surface. The influential aspects as roughness, rock, wearing course, atmospheric conditions, tire, traffic, and water film thickness and their impact on the skid resistance are discussed in detail.

Also the special importance of water film thickness for the road safety is stressed. In addition, an analysis of accidents on the motorway A2 is presented on the basis of a report by the ASFINAG company. It demonstrates a connection between accidents and wet wearing courses.

Subsequently, the current guidelines and regulations concerning the measurement of skid resistance in Austria are described.

In the context of this masters thesis, the measuring instructions for the measuring system GripTester is updated with regard to the new recording software "roadmanager". Moreover, the measuring accuracy for different evaluation intervals of the GripTester is examined and compared to the RoadSTAR.

To determine the repeatability, measurements on state roads in Upper Austria, on a motorway in Tyrol, and on a federal highway in Burgenland were carried out. On each road measurements with 60 km/h and 40 km/h respectively were performed in order to ascertain a possible influence of the measuring speed on the accuracy of the results.