Titelaufnahme

Titel
Effizienzvergleich von Lärmschutzmaßnahmen im Straßenbau unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten / von Alexander Oismüller
Weitere Titel
Comparison of the efficiency of noise-reducing measures on roads considering the life-cycle-costs
Verfasser / Verfasserin Oismüller, Alexander
Begutachter / BegutachterinLitzka, Johann ; Haberl, Jürgen
Erschienen2009
Umfangviii, 137, VI Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Straßenbau / Lärm / Lärmschutz / Lärmschutzwand / Vergleich / Effizienz / Lebenszyklus / Kosten
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-28290 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Effizienzvergleich von Lärmschutzmaßnahmen im Straßenbau unter Berücksichtigung der Lebenszykluskosten [7.86 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In den letzten Jahren hat sich die Bekämpfung von Lärm - subjektiv als negativ beurteiltes Schallereignis - zu einer wichtigen Aufgabe im Infrastrukturbereich entwickelt. Dieses Streben nach einer Lärmminderung im Nahbereich von Straßeninfrastruktureinrichtungen führt zur Entwicklung unterschiedlicher Lösungsansätze.

Zu Beginn dieser Arbeit erfolgt eine kurze, allgemeine Einführung in die Lärmthematik. Diese soll vor allem mit den gängigen Definitionen, Rechenregeln und Meßverfahren vertraut machen. In einem weiteren Kapitel werden Lärmminderungsmaßnahmen behandelt, wobei am Anfang ein kurzer Einblick in die gesetzlichen Grundlagen gegeben wird. Danach werden die Möglichkeiten einer Emissionsreduktion vorgestellt, bevor schließlich unterschiedliche bautechnische Maßnahmen - mit dem Schwerpunkt Lärmschutzwände - dargelegt werden.

In Kapitel 4 dieser Arbeit wurde ein Geländemodell entwickelt, anhand dessen drei unterschiedliche Ausführungsvarianten der Fahrbahndeckschicht - Beton, Asphaltbeton und Drainasphalt - und deren Wirkung hinsichtlich der Schallausbreitung sowie die Einwirkung auf zwei Siedlungen - eine nördlich und eine südlich der Autobahntrasse - untersucht werden. Aufgrund der Ergebnisse der Berechnung mit dem Programm SoundPLAN 6.4 werden für jede Deckschichtvariante im Falle einer Immissionsgrenzwertüberschreitung optimierte Lärmschutzwände errechnet. Für diesen Fall erfolgt dann ein nochmaliger Berechnungsdurchlauf.

Schlussendlich erfolgt eine Abschätzung möglicher Lebenszykluskosten, die sowohl die einmalige Errichtung als auch die Erhaltung während der gesamten Lebensdauer beinhalten. Um eine Aussage über die wirtschaftlichste Gesamtvariante treffen zu können, werden die Lebenszykluskosten für einen Beurteilungszeitraum von 30 Jahren miteinander verglichen.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the last few years the reduction of noise - which means subjectively negative feelings about an objective sonic-happening - became an important topic in infra-structural agendas. Therefore the search for possible noise-reduction nearby of in-frastructural buildings urged many different solutions.

At the beginning of this work a short and general introduction into the topic of noise is placed. Its goal is to become familiar with the specific definitions, calculating op-erations and measuring methods. The following chapter deals with different noise-reducing measurement methods, with a short view on regulations and laws. After-wards different possibilities of noise reducing measures are presented, especially different kinds of noise barriers and noise reducing pavements.

Chapter four describes the development of a digital terrain model, which is the ba-sis for the analysis of the impact of emission and immission on two settlements by three different pavement materials, namely cement concrete, asphalt concrete and porous asphalt. The two residential areas are placed north and south of the high-way. Due to calculations of the software SoundPLAN 6.4 one can define, if there are exceedances of the legal immission-limit-values. As a result of this exceedance the software optimizes noise barriers so, that these given immission-limits will be observed for all buildings within the two villages. If this is necessary, the overall sys-tem has to be calculated again.

Finally an estimation of probable life-cycle-costs takes place, which means that both the single construction costs and the lifetime maintenance costs are considered in the calculation. To be able find the most economical overall solution, an life-cycle-period of 30 years is estimated.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 44 mal heruntergeladen.