Titelaufnahme

Titel
Landwirtschaftliche Bioenergie : Analyse der Produktionskosten in der Ukraine, Polen, Bulgarien und Österreich / von Christian Martin
VerfasserMartin, Christian
Begutachter / BegutachterinHaas, Reinhard ; Kranzl, Lukas
Erschienen2008
UmfangXIV, 120 Bl. : zahlr. graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Landwirtschaft / Bioenergie / Produktionskosten / Produktionsfaktoren / Ukraine / Polen / Bulgarien / Österreich / Sensitivitätsanalysen / erneuerbare Energie
Schlagwörter (EN)agriculture / renewable energy / biomass / production costs / Ukraine / Poland / Bulgaria / Austria / analysis of production costs / green energy
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-27251 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Landwirtschaftliche Bioenergie [1.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kurzfassung Um dem immer rascher voranschreitenden Klimawandel entgegenzuwirken und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern zu vermindern, verabschiedete die EU-Kommission einen Vorschlag für eine Richtlinie bezüglich erneuerbarer Energien, in der konkrete Ziele bis zum Jahr 2020 formuliert sind. Um diese für die einzelnen Staaten bindenden Ziele zu erreichen ist ein vermehrter Einsatz von Energie aus Biomasse notwendig.

Die zentrale Fragestellung dieser Arbeit ist, wie hoch die landwirtschaftlichen Gesamtproduktionskosten für die einzelnen Pflanzen, welche zur Energie-erzeugung verwendet werden, in den Ländern Ukraine, Polen, Bulgarien und Österreich sind. Die Arbeit geht auf die wesentlichen Produktionsfaktoren, deren Kosten und Unterschiede, in den jeweiligen Ländern ein. Es werden bestimmte Annahmen bezüglich der zukünftigen Entwicklung einzelner Produktionsfaktoren getroffen und deren Auswirkungen auf die Gesamt-produktionskosten untersucht. Danach erfolgt ein Vergleich mit bestehender Literatur. Die größten Kostenfaktoren in der landwirtschaftlichen Produktion stellen die Bodenbearbeitung, der Dünger, die Ernte und das Saatgut dar.

Am kostenintensivsten ist die Energieproduktion aus Ölsaaten gefolgt von stärkehältigen Pflanzen. Von den untersuchten Ländern ist die landwirtschaft-liche Energieproduktion bei fast allen betrachteten Pflanzen in der Ukraine, gefolgt von Bulgarien, am günstigsten. Durch eine Ertragssteigerung, in der Ukraine auf westliches Niveau, würden riesige Flächenpotentiale für die zukünftige Energieproduktion aus Biomasse geschaffen.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract To slow down the climate change and to decrease the dependence of fossil energy sources the EU passed an advice for directives for renewable energy in which concrete aims until the year 2020 were established. To accomplish, these for each state committing aims, energy from biomass will be a main part.

The central question of this work is, how expensive are the agricultural crop production for energy in the countries Ukraine, Poland, Bulgaria and Austria. This work describes the main production factors, whose costs and differences between the considered countries. After this, concrete assumptions about future developments of single productions factors were made and their effects about the aggregate production costs investigated. Then the results were compared with current literature. The main cost factors in the agriculture crop production are the costs for cultivation, fertilizer, harvesting and seeds. The energy production of oil seed is the most expensive followed by starch crops. From the investigated countries, the agriculture energy production of nearly all crops is the cheapest in Ukraine followed by Bulgaria. By an increase of the crop yields in Ukraine, on the western European level, huge agricultural areas would be created for energy crop production.