Titelaufnahme

Titel
Versuche an statisch unbestimmt gelagerten vorgespannten Plattenstreifen ohne Bewehrung aus Betonstahl / Günther Werner Illich
Weitere Titel
Experiments on statically indeterminate pre-stressed slab-strips without conventional reinforcement
Verfasser / Verfasserin Illich, Günther
Begutachter / BegutachterinBerger, Johannes ; Kollegger, Johann
Erschienen2008
UmfangVI, 120 Bl. : Ill., zahlr. graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Spannbeton / ohne schlaffe Bewehrung / Kriechversuch / Traglastversuch
Schlagwörter (EN)pre-stressed concrete / without conventional reinforcement / creeping experiments / test to ultimate load
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-27211 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Versuche an statisch unbestimmt gelagerten vorgespannten Plattenstreifen ohne Bewehrung aus Betonstahl [7.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit der Auswertung von Versuchen an zwei identischen Prüfkörpern aus Spannbeton. Die Probekörper, zwei Plattenstreifen, wurden gleich ausgeführt wie die Fahrbahnplatte der Egg-Graben Brücke in Salzburg. Die Versuchskörper waren zentrisch vorgespannt, mit nachträglichem Verbund und ohne zusätzliche schlaffe Bewehrung hergestellt. Einzig im Bereich des Ankerkopfes musste ein Bewehrungskorb eingelegt werden, um die durch die Vorspannung entstehenden Spaltzugkräfte abzudecken. Die Plattenstreifen hatten eine Gesamtlänge von 15,3 m und wirkten im Versuchsaufbau als einfach statisch unbestimmte Zweifeldträger mit einer Spannweite von 7,5 m je Feld. Am Probekörper VK1 wurden zwei Versuche durchgeführt. Im ersten Versuchsdurchgang, dem Kriechversuch, wurde das Mittelauflager angehoben, um den Probekörper einem Zwangsmoment auszusetzen.

Anschließend wurde das Vermögen Zwangsschnittgrößen durch Kriechen umzulagern beobachtet. Nach 12 Tagen erfolgten eine neuerliche Anhebung des Mittelauflagers und anschließend der zweite Versuchsdurchgang, der Traglastversuch. Hierfür wurde die Last durch zwei Pressen, die 2,5 m links und rechts vom Mittelauflager entfernt positioniert waren eingebracht. Der Versuchskörper VK2 wurde einem kleineren Zwangsmoment ausgesetzt und ebenfalls einem Traglastversuch mit der gleichen Laststellung wie beim Probekörper VK1 unterzogen.

Ziel war es, die Fähigkeit der Momentenumlagerung zu überprüfen und Aussagen über das Verhalten von statisch unbestimmt gelagerten, vorgespannten Betontragwerken ohne Mindestbewehrung bis zum Eintritt des Versagens zu erhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis is about the results of experiments on two identical pre-stressed concrete beams.

These two specimens were full-scale slab-strips of a carriageway slab being built on a road-bridge (the Egg-Graben-Bridge in Salzburg). Both specimens were centrically pre-stressed with bonded tendons without the usage of any other reinforcement. Only in the area of the anchorages of the tendons, reinforcement cages had to be installed, to cover splitting tensile forces induced by prestressing the tendons. The total length of the beams was 15,3 meters. In the testing, the specimens acted as one way statically indeterminate continuous beams, with a free span of 7,5 meters. The first specimen VK1 was exposed to a reactive moment over the bearing in the middle during the first test, as a result of lifting the middle bearing. Then, during the second test, was checked the ability of the specimen to reduce the reactive moment by the creeping-effect of concrete. After 12 days the middle-bearing was lifted once more and then the specimen was tested to the ultimate load by using two single loads positioned symmetrically, 2,5 meters from the middle-bearing.

The second specimen VK2 had also a reactive moment resulting form lifting the bearing in the middle and was also tested to the ultimate load by using the same load configuration as in the test on VK1. The purpose of the testing was to study the ability of moment-rearrangements and check how pre- stressed concrete beams without conventional reinforcement, which are supported statically indeterminate, react till reaching the ultimate load.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 36 mal heruntergeladen.