Titelaufnahme

Titel
Eine vergleichende Untersuchung der UVPs und der Konzepte bei den Wasserkraftwerken Wien-Freudenau, Österreich und Naga Hammadi, Oberägypten / Maged Faltas
VerfasserFaltas, Maged
Begutachter / BegutachterinMatsche, Norbert ; Kaupa, Heinz
Erschienen2008
Umfang112 Bl. : zahlr. Ill. u. Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Umweltverträglichkeitsprüfung / Laufkraftwerke / Umweltauswirkungen / Grundwasserbewirtschaftungssystem / Fischaufstiegshilfe / Milderungsmaßnahmen
Schlagwörter (EN)Environmental Impact Assessment / river-run plants / compensation measures / groundwater / Fish fauna
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-26850 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Eine vergleichende Untersuchung der UVPs und der Konzepte bei den Wasserkraftwerken Wien-Freudenau, Österreich und Naga Hammadi, Oberägypten [6.99 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Anhand von zwei Wasserkraft-Großprojekten mit komplexen Eingriffen in die Umwelt wurden die damaligen Planungs- und Genehmigungsschwerpunkte aufgezeigt. Weiters wurde ein Überblick über die Entwicklungsmodelle der UVP in Österreich und Ägypten gegeben.

Ausgewählt wurden als Projektbeispiele die beiden Flusskraftwerke Wien-Freudenau in Österreich (als letztes Kraftwerk an der österreichischen Donau) sowie Naga Hammadi in Oberägypten (als letztes Kraftwerk am Nil). Das Kraftwerk Wien-Freudenau ist ein bereits bestehendes, das Kraftwerk Naga Hammadi ein kurz vor der Vollendung stehendes Projekt. Das Hauptaugenmerk wurde auf inhaltliche Aspekte - wie Erfassung der Wasserkraftwerkskonzeptionen, der umweltrelevanten Auswirkungen der Projekte und der Maßnahmen zur Milderung der Umweltauswirkungen - gelegt

Zusammenfassung (Englisch)

Two Hydropower plants, Wien-Freudenau, Austria, and Naga Hammadi, Egypt, are presented and discussed in their concepts and procedures of their environmental impact assessments (EIA). For Wien-Freudenau in Austria, at the time of its construction there was not yet any law-based obligation to carry out an EIA. Due to previous conflicts with the Austrian population concerning dams in the river Danube, a thorough EIA was carried out on a voluntary basis, evaluating the project and its possible negative ecological consequences already at planning level. In Naga Hammadi, a complete EIA was a compulsory legal demand and was carried out in cooperation with international experts.

The avoidance of major ecological and social impacts as experienced with the Aswan High Dam was of main importance.