Titelaufnahme

Titel
Media-2-Brain: Added Values einer multimedialen Aufbereitung von universitärer Lehre im Bereich der Energiewirtschaft / von Wolfgang Prüggler
VerfasserPrüggler, Wolfgang
Begutachter / BegutachterinHaas, Reinhard ; Kloess, Maximilian
Erschienen2009
UmfangII, 61 Bl. : 1 DVD ; Ill., zahlr. graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Media-2-Brain / Blended Learning / Energiewirtschaft
Schlagwörter (EN)Media-2-Brain / Blended Learning / energy economics
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-25159 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Media-2-Brain: Added Values einer multimedialen Aufbereitung von universitärer Lehre im Bereich der Energiewirtschaft [8.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das zentrale Ziel dieser Arbeit liegt in der Analyse der Akzeptanz einer durchgeführten digitalen Aufbereitung der Lehrveranstaltung "Energiewirtschaft - Vertiefung" an der TUWien. Diese alternative Art der Lehrveranstaltungsbegleitung versuchte, den Studenten die Wiederholung der Lehrinhalte sowie die Vorbereitung auf die Lehrveranstaltungsprüfung zu erleichtern. Dazu wurden die einzelnen Vorlesungsblöcke als High Definition Videos aufgezeichnet, nachbearbeitet und in Anlehnung an prüfungsrelevante Fragen aufbereitet.

Für den gesamten Zeitraum der Vorlesung wurde es den Studenten in weiterer Folge ermöglicht, die relevanten Inhalte in kompakter Form als Video- und Audiodateien von der Lehrveranstaltungshomepage herunterzuladen.

Weiters sah das System der Lehrveranstaltung vor, nur die Hälfte der prüfungsrelevanten Fragen als Download anzubieten, um einen Aufwandsvergleich mit einer konventionellen Prüfungsvorbereitung (selbstständiges Exzerpieren aus einer Vielzahl an Präsentationsfolien) ableiten zu können. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung wurde neben der Zufriedenheit der Studenten auch die Anwendbarkeit der Systematik an unterschiedlichen Lehrveranstaltungsmodi(z.B. Vorlesung, Vorlesung mit Übung oder Laborübung) analysiert. Erfreulicherweise nutzten 100% der LVA Teilnehmer das Angebot der audiovisuellen Aufbereitung einzelner Prüfungsfragen. Es traten kaum Probleme in der Konzeptumsetzung auf, die Downloads seitens der Studenten funktionierten zu 90% fehlerfrei und eine Verbesserung des Lernprozesses konnte erreicht werden. Vergleicht man die Durchschnittswerte der erreichten Punkteanzahl für audiovisuell unterstützte Prüfungsfragen mit jenen der konventionell ausgearbeiteten Fragen, so kann ein deutlich besseres Abschneiden der ersten Fragengruppe beobachtet werden. Der Punktevorteil bei multimedial aufbereiteten Inhalten liegt bei etwa 0,7 Punkten je Prüfungsfrage. Auch ein Vergleich mit einer Vorjahresprüfung (2008), in der 2 Fragen eng themenverwandt zum Prüfungsstoff waren, ließ eine Verbesserung der Lehre erkennen. So konnte bei konventioneller Prüfungsvorbereitung kaum eine Erhöhung der erreichten Punkte beobachtet werden, wohingegen eine Steigerung von etwa einem Punkt bei der multimediaunterstützten Frage erreicht werden konnte.

Zusammenfassung (Englisch)

The core goal of this master thesis is to analyse the acceptance of a performed Blended-Learning approach for the lecture "Energy Economics" within Vienna University of Technology. This alternative kind of lecture style tried to enable an easier repetition of presented topics as well as to realise an efficiency increase for students with respect to test preparation. Therefore, each lecture was taped as high definition video, was reworked and processed in order to offer additional support for relevant exam questions. For the whole period of the lecture students were allowed to download the relevant contents in compact form as video- and audiofiles using the lecture's homepage. Furthermore, this was offered for only 50% of the relevant questions in order to compare exam results with a conventional way of exam preparation (excerpting from a vast number of presentations). After the end of the lecture the approach was analysed with respect to satisfaction of the students as well as its transferability to other lecture modes (e.g., lectures, lectures with exercises or laboratory tutorials). Fortunately, 100% of lecture participants accepted the offer of the audio visual processing of selected exam questions. The concept was easy to perform, the offered downloads functioned to 90% of all cases perfectly and a general improvement for the learning process could be recognised. If one compares the average values of the achieved exam results for audiovisually supported exam questions to that of conventionally prepared questions, significantly better results of the multimedia reworked questions can be observed. The advantage of multimedia processed contents lies about 0.7 points (mean value per question) above conventional lecture. Also a comparison with recent exam results (from 2008) shows an improvement of the Blended Learning concept. For conventional exam preparation almost no rise of the achieved points could be evaluated, whereas an increase of approximately one point per question was achieved implementing multimedia-supported exam questions.