Titelaufnahme

Titel
Suburbanisierung lateinamerikanischer Metropolen: Trends und Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung am Beispiel von Bogotá / Claudia Isabel Söhlemann Guevara
VerfasserSöhlemann Guevara, Claudia Isabel
Begutachter / BegutachterinSemsroth, Kalus ; Giffinger, Rudolf
Erschienen2009
Umfang265 teilw. gef. Bl. : Ill., graph. Darst., Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2009
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Suburbanisierung/Globalisierung/Lateinamerika/Metropole/Stadtregion/Wohnkomplexe
Schlagwörter (EN)suburbanisation/globalisation/Latin-America/metropolis/regional City/gated communitiy
Schlagwörter (GND)Bogotá / Stadtentwicklung / Stadtplanung / Suburbanisierung / Globalisierung / Lateinamerika / Metropole / Stadtentwicklung / Stadtplanung / Suburbanisierung / Globalisierung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-22254 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Suburbanisierung lateinamerikanischer Metropolen: Trends und Herausforderungen für die Stadtentwicklungsplanung am Beispiel von Bogotá [8.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die globalen Prozesse beeinflussen alle Städte und dementsprechend werden ihre Stadtbilder immer ähnlicher. Aber was passiert wirklich in dieser scheinbaren Homogenität? Welche Faktoren diktieren solche Ähnlichkeiten? Sorgt die Globalisierung selbst dafür, oder sorgen wir Architekten und Stadtplaner dafür indem wir einfach fremde Modelle und Entwicklungsmuster übernehmen? Diese Übernahme trägt dazu bei, dass der reale Maßstab, die Struktur und die Dynamiken von Bogotá nicht berücksichtigt werden. Das selbige geschieht mit ihren Suburbanisierungsprozess. Bogotá zeigt keine charakteristische Suburbanisierungsphase der Globalisierung, sondern befindet sich in einer früheren Phase, die von globalen Einflüssen betroffen wird.

Der Versuch, Bogotá in den Kontext urbaner Theorien zu positionieren und sie mit anderen Städten zu vergleichen bringt zur Schlussfolgerung, dass sich Bogotás Suburbanisierungsprozess nicht durch diese beschreiben lässt. Trotzdem werden diese Theorien, sowie gängige Begriffe wie Megastadt, Globalisierung, Metropolisierung usw. wenn man sie studiert sowohl wenn man sie plant übernommen. Die Globalisierung treibt demnach nicht nur objektive Prozesse wie die wirtschaftliche Liberalisierung oder die Deregulierung des Staates und die Kontrolle und die Planungsprozesse an, sondern beeinflusst mit neuen Ideen der Stadt, ihre Lebensformen und auch die subjektive Prozesse der Gesellschaft. Sie prägt unser Bild von der Stadt und dementsprechend unsere Aktionen.

Zusammenfassung (Englisch)

The globalisation speeds up the suburbanisation process, the creation of new centres and the fragmentation of the Latin-American metropolises. The social - spatial segregation increase is one consequence. At the same time this causes new insecurity types. In Bogotá the suburbanisation process is causing the expansion of its segregation pattern to the metropolitan region, risking its sustainability.