Titelaufnahme

Titel
Ein regelbasierter Dispatcher für serviceorientierte Architekturen / von Hans-Joachim Bobik
VerfasserBobik, Hans-Joachim
Begutachter / BegutachterinZdun, Uwe
Erschienen2008
Umfang116 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)regelbasiert / Dispatcher / serviceorientierte Architektur
Schlagwörter (EN)rule based / dispatcher / service-oriented architecture
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-22186 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ein regelbasierter Dispatcher für serviceorientierte Architekturen [2.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Serviceorientierte Architekturen haben in den letzten Jahren eine weite Verbreitung erfahren. Sie basieren auf der Annahme, dass komplexe Geschäftsprozesse durch die Komposition von verteilten Services aufgebaut werden können. Dabei kann ein Partner, der seine Anwendungen durch das Einbinden fremder Services komponiert, gleichzeitig Anbieter von Services für andere und somit Empfänger von Service-Requests sein.

Aus Sicht des Empfängers von Service-Requests können in einer solchen Architektur Softwarekomponenten für das Dispatching von Anfragen sinnvoll sein - insbesondere in all jenen Fällen, in welchen mehr als ein Service existiert, welches eine eintreffende Anfrage abarbeiten kann. In diesen Fällen muss die Entscheidung getroffen werden, welches dieser Services für die Bearbeitung einer konkreten Anfrage herangezogen wird. Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde ein Dispatcher entworfen, welcher in der Lage ist, eintreffende Service-Requests basierend auf zuvor festgelegten Regeln an das am besten geeignete Service zur Verarbeitung weiterzuleiten sowie die Antwort des gewählten Service entgegenzunehmen und an den ursprünglichen Aufrufer zurückzugeben. Dabei können unter anderem Load-Balancing- oder Performance-Überlegungen für die Entscheidungsfindung eine Rolle spielen. Generell werden die Entscheidungen auf Basis der Informationen über den Service-Request und über die Eigenschaften der zur Verfügung stehenden Services getroffen.

Weiters werden bei der Verarbeitung von Anfragen durch den Dispatcher statistische Informationen ermittelt, welche in der Folge ebenfalls Basis für weitere Entscheidungen sein können.

Zusammenfassung (Englisch)

Service-oriented architectures have become an important architectural style in software industry in the last couple of years.

One of the basic assumptions is that complex business processes can be constructed by composing distributed services. A partner who composes his applications by embedding external services can in such a scenario himself be provider of services to others and hence be receiver of service requests. From the viewpoint of a receiver of service requests it can be helpful to have software components available which are able to dispatch these service requests - this will be particularly helpful in situations where more than one client service is able to process an incoming request. In this case it must be decided which of the client services should be invoked. The intent of this diploma thesis was to develop a dispatcher which is able to route incoming service requests, based on predefined rules, to the most suitable client service. The dispatcher should also be able to receive the response of the invoked client service and route it back to the caller. Load balancing or performance issues can play a role when selecting the client service. The decisions made by the dispatcher will be based on information about the incoming request as well as information about the available client services. Additionally, the dispatcher shall collect statistic data during the processing of requests which can later also be used in the decision making process.