Titelaufnahme

Titel
StudentH2Ousing wrocław : studying and living on the water / von Agnieszka Konewczynska
VerfasserKonewczynska, Agnieszka
Begutachter / BegutachterinBrullmann, Cuno
Erschienen2008
Umfang88 Bl. : zahlr. Ill., u. Kt.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Studentenheim / Brücke / Übergang / Wroclaw / Schwimmende Wohneinheiten
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-22176 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
StudentH2Ousing wrocław [12.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Thema meiner Diplomarbeit ist ein auf ungenützter Insel lokalisiertes Studentenheimkomplex, das sich zwischen dem am Nordufer des Flusses Oder gelegenen Campus der Technischen Universität Wroclaw und dem geplanten Geozentrum am südlichen Ufer des Flusses Forschungszentrum - Geozentrum befindet. Der Komplex besteht aus den schwimmenden Studentenheimen und dem multifunktionalen "Objekt - Durchgang". Das Projekt ist gleichzeitig eine Antwort auf den immer größer werdenden Bedarf von Unterkünften für Studenten. Die Lehranstalt nimmt immer mehr Studenten auf, investiert in neue Projekte, aber die Anzahl der Studentenheimplätze bleibt der gleiche. Zum Komplex gehören die, auf beiden Seiten des Flusses und rund um die Insel gelegene Studentenheime in Form von Gebäudeblöcken und Wohneinheiten auf dem Wasser, die mit Stegen verbunden sind, die wiederum mit dem kollektiven Teil auf dem Land verbunden sind. Auf der Insel befindet sich eine Freizeitanlage, die nicht nur den Studenten aus den nahegelegenen Studentenheimen, sondern der ganzen akademischen Gemeinschaft zur Verfügung steht. Beide Ufer des Flusses werden durch ein "multifunktionales Objekt - den Durchgang" auf der Insel miteinander verbunden. Das Objekt erstreckt sich über vier Ebenen. Die Insel-Ebene mit Strandcafé, Liegefläche und Ankerstelle ist über eine bewegliche Rampe von der Seite des TU-Campus (Süd) und einer Zufahrtsstraße erreichbar. Die Hauptebene ist direkt durch einen beweglichen Steg mit dem Nordufer verbunden. Der Südufer ist über die Rampe und dem hängenden Steg erreichbar. In dem Südblock befinden sich ein Ausstellungsraum, Studentenvereine und eine Mensa. In dem Nordblock sind die Verwaltung, die Verkaufs - und Konferenzräume. Die Dachlandschaft beginnt auf der Ebene des TU-Campus, verläuft aufsteigend und erstreckt sich über dem Nordblock, verbindet sich mit dem Südblock und endet mit der Aussichtsterrasse auf die Altstadt. Die Studenten und alle Personen, die auf dem TU-Campus und Geozentrum beschäftigt sind, haben somit einen gemeinsamen Treffpunkt für Events und um ihre Meinungen auszutauschen. Sie können auf den Dachterrassen spazieren gehen oder einfach die schöne Aussicht genießen. Der Studentenkomplex ist ein weiterer Meeting Point auf der Stadtkarte von Wroclaw und eine weitere Sehenswürdigkeit in der Kulturstadt. Außerdem bildet es eine weitere Brücke auf dem Fluss "Oder" und dient als Erholungsraum für die Einwohner.