Titelaufnahme

Titel
Effizienzmaßnahmen in lufttechnischen Anlagen / von Christoph Kuh
VerfasserKuh, Christoph
Begutachter / BegutachterinMarini, Ingo
Erschienen2009
UmfangXII, 137 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2009
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Energieeffizienz / Energieeffizienz Maßnahmen / Lufttechnische Anlagen / Ventilator / Lüfter / Frequenzumformer / Drehzahlregelung / Bedarfsgerechte Regelung / Motor / Tausch
Schlagwörter (EN)efficiency / efficiency measures / ventilation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-26509 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Effizienzmaßnahmen in lufttechnischen Anlagen [8.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Langfristig gesehen wird weltweit der Energiepreis steigen.

Erste Vorboten im Jahr 2008, wie z.B. die Erhöhung des Strom- bzw. Gaspreises im Herbst, ließen die Bevölkerung aufhorchen. Im Jahr 2006 verbrauchten die Standmotoren (u.a. Ventilatoren) 67% der elektrischen Energie des gesamten Industriesektors. Der Einsatz neuer Technologien auf der einen sowie die Optimierung bestehender Systeme auf der anderen Seite gelten hierbei als Mittel, um die energetischen Kosten produzierender Betriebe gering zu halten. Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Erläuterung und Bewertung von sechs Effizienzmaßnahmen in lufttechnischen Anlagen, welche eine elektrische Energieeinsparung implizieren. Daraus können erste Abschätzungen des Einsparungspotentials bestimmt werden. Die Luftkonditionierung an sich (Heizen, Kühlen und Befeuchten) sowie die Maßnahme "Wärmerückgewinnung" wurden davon ausgenommen. Die Ergebnisse sollen zum einen Energieberatern als Arbeitsgrundlage dienen und zum anderen der Österreichischen Energieagentur die Erstellung eines Leitfadens vereinfachen. Bei den Maßnahmen "Bedarfsgerechter Betrieb", "Drehzahlregelung mittels Frequenzumrichter", "Ventilator-/Motortausch", "Antriebe und Riementausch" sowie "Filtertausch" konnten relativ einfache und rasche Bewertungen sowie Kennzahlen als Grundlage für den Berater erarbeitet werden. "Wartung, Leckagen, Druckverluste" gibt Empfehlungen für ein energiesparendes Nutzerverhalten.

Zusammenfassung (Englisch)

In the long run energy costs will increase all over the world.

First signs in the year 2008 like the higher prices for gas and electric power, alerted consumers in many areas. In the year 2006 level engines (e.g. ventilators) needed 67% of the electric power in the whole industry segment. Using new technologies and optimizing existing systems are considered as the best methods to keep energy costs of production businesses low. This thesis explains and evaluates six efficiency measures in ventilation systems, which imply the reduction of electric energy. As a consequence, the potential of energy savings can be estimated. Air conditioning (heating, cooling and moistening) and the measure of heat recovery were not included. The results are intended as a base for energy consultants and should simplify the compilation of a guideline by the Austrian Energy Agency. For the measures "Need-based use" , "Speed regulation with a frequency inverter", "Change of a ventilator or a motor", "Drives and changing a belt" and "Filter change" relatively simple and quick benchmarks and characteristics for consultants are presented. "Maintenance, leakages, pressure drops" gives guidelines for energy-saving patterns of use and also highlights the topic of leaks.