Titelaufnahme

Titel
Innovationsintegriertes Risikomanagement : unter Gesichtspunkten des unternehmensweiten Risikomanagements nach COSO II (Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission) / von Stephan Benda
VerfasserBenda, Stephan
Begutachter / BegutachterinSchwaiger, Walter
Erschienen2008
Umfang76 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Innovation / Innovationsmanagement / Risikomanagement / Innovationsstrategien / Unternehmensstruktur / Innovationsbewertung / Innovationsprozess / Innovationsaktivitäten / Controlling
Schlagwörter (EN)innovation / innovation management / risk management / innovation strategies / innovation assessment / innovation process / Controlling
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-24151 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Innovationsintegriertes Risikomanagement [0.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Innerhalb dieser Arbeit wird versucht Innovationsmanagement unter den Gesichtspunkten des unternehmensweiten Risikomanagements, entsprechend dem Rahmenwerk nach COSO II (Committee of Sponsoring Organizations of the Treadway Commission), zu betrachten und die für eine erfolgreiche Innovation erforderlichen Aktivitäten und Prozess den Hierarchieebenen strategischer, taktischer und operativer Natur des subsidiär konzipierten Controllings unter Unsicherheit, gemäß dem American National Standard ANSI/ISA 95, zu zuordnen. Es sollen Innovationen innerhalb des Unternehmens überhaupt ermöglicht und Analyse- und Bewertungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, um Entscheidungen zu verbessern, bzw. auf eine fundierte Basis zu stellen.

Als zugrundeliegendes Innovationsprozessmodell soll das "Stage Gate Model" von Robert G. Cooper 1999 dienen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper views the basic concepts of innovation management against the background of the enterprise risk management framework COSO II (Committee of Sponsoring Organizations of the Tread way Commission).

Furthermore activities and processes for successful innovation are set down to the hierarchical enterprise layers particularly at strategic, tactical and operative level, in accordance with the American National Standard ANSI/ISA 95. Innovations inside the company should be made possible and tools for analysis and assessment are shown to conclude in better decisions and be firmly established. The basic innovation process model used in this context is the "Stage Gate Model" of Robert G. Cooper 1999.