Titelaufnahme

Titel
Der Re-Compose Prototyp / von Wolfgang Deix
VerfasserDeix, Wolfgang
Begutachter / BegutachterinPurgathofer, Werner
Erschienen2008
Umfang67 Bl. : Ill., Notenbeisp.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Re-Compose / Musik / Visualisierung / Virtual Studio Technology / VST / Java Native Interface / JNI / Musical Instrument Digital Interface / MIDI
Schlagwörter (EN)Re-Compose / Music / Visualization / Virtual Studio Technology / VST / Java Native Interface / JNI / Musical Instrument Digital Interface / MIDI
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-24037 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Re-Compose Prototyp [1.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zuge dieser Diplomarbeit ist ein Prototyp einer VST-Plug-in-Software für die Re-Compose GmbH nach Vorgaben von Gründer und Geschäftsführer Dr. Stefan Oertl entwickelt worden. Der sogenannte Re-Compose Prototyp verbindet Audio-Softwareapplikationen mit einem von DI Brigitte Rafael für Re-Compose implementierten Musikanalysemoduls, der Re-Compose Logik, über die VST-Schnittstelle (Virtual Studio Technology). Der Musikdatenaustausch findet ausschließlich über das MIDI-Protokoll (Musical Instrument Digital Interface) statt. Die in Java implementierte Re-Compose Logik wird vom hier beschriebenen Re-Compose Prototyp über das Java Native Interface (JNI) eingebunden. Diese schriftliche Arbeit beschreibt die Planung und den implementierten Aufbau des Prototyps und gibt einen Ausblick auf folgende Entwicklungsarbeiten.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis has been set up in collaboration with Re-Compose GmbH and its founder and managing director, Dr. Stefan Oertl.

The main focus was the implementation of prototype software which connects audio software applications to a music analysis module developed by Re-Compose employee, DI Brigitte Rafael. An audio host sequencer and the former mentioned Re-Compose Logic are linked via the Virtual Studio Technology interface (VST). Music information is exchanged via the Musical Instrument Digital Interface protocol (MIDI).

The prototype employs the Java Native Interface (JNI) to invoke the Re-Compose analysis module coded in the Java programming language. This paper describes the design and structure of the implemented Re-Compose prototype and gives a prospect of future challenges.