Titelaufnahme

Titel
An analysis of initiation in a two-stage optimal control model of illicit drug consumption / Angela Holzhacker
VerfasserHolzhacker, Angela
Begutachter / BegutachterinTragler, Gernot
Erschienen2008
Umfang59 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Optimale Kontrolltheorie / Drogenkonsum / Mehrstufenmodelle / Operations Research
Schlagwörter (EN)Optimal Control Theory / Illicit Drug Consumption / Multi-Stage Models / Operations Research
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-23988 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
An analysis of initiation in a two-stage optimal control model of illicit drug consumption [0.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Arbeit nimmt ein bekanntes Ein-Zustandsmodell der optimalen Kontrolltheorie im Bereich des Drogenkonsums auf und beschäftigt sich mit dem Einfluß des Initiationsterms auf die optimale Politik, sowie die Stabilitätseigenschaften der Gleichgewichte des Modells. Analysen werden zunächst im Bereich der Bifurkationsanalyse in Hinblick auf eine Veränderung der sozialen Kosten durchgeführt. Danach wird das Modell zu einem zwei-stufigen Modell erweitert und Auswirkungen einer zeitlich begrenzten Hochphase der Initiationsrate untersucht. Die Arbeit schließt mit einer zwei-dimensionalen Sensitivitätsanalyse dieser "Schocks".

Untersucht werden die Wechselwirkungen von Intensität und Dauer.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Phasen mit hoher Initiationsrate sich höchst negativ auf die optimale Politik auswirken.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis analyses the impacts of the initiation rate in a optimal control model of illicit drug consumption. First, the effects on the optimal policy are studied using bifurcation analysis. It is demonstrated that it largely depends on the stability properties of the steady states of the model. Then, the model is extended to a two-stage approach. Finite stages of high initiation have severe negative consequences on the optimal policy. Finally, a two-dimensional sensitivity analysis of the impacts of a "initiation shock" with respect to the intensity and duration is conducted.