Bibliographic Metadata

Title
A mobile blogging solution : aggregation and management of location-based content in the Java application domain / Hannes Weingartner
AuthorWeingartner, Hannes
CensorWerthner, Hannes ; Grün, Christoph ; Brosch, Petra
Published2008
DescriptionX, 167 S. : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Mag.-Arb., 2008
Annotation
Zsfassung in dt. Sprache
LanguageEnglish
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)Java / Smartphone / Standort-basierte Dienste / Mobile Web Dienste / Blogging / Kartendienst / Tracking / Content Management / Verteiltes System / Mobiles Internet
Keywords (EN)Java / Smartphone / Location-based Services / Mobile Web Services / Blogging / Map Service / Tracking / Content Management / Distributed System / Mobile Internet
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-23863 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
A mobile blogging solution [4.82 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Mobile handhelds like Smart Phones are usually permanent attendants in everyday life. They offer per se flexible means of communication in our society, whereby many services are complementing the conventional voice telephony. The data throughput and the accessibility of the mobile Internet through Cellular Networks and Public Hotspots is steadily increasing. Ubiquitous mobility has a high significance today, both for business processes and consumer applications. The processing of dynamic environmental parameters like the device's geodetic position enables in this context a variety of user-aware services.

Furthermore, a deployment of services across temporal and spatial bounderies allows a flexible interaction with arbitrary data by incorporating multiple networks.

This master's thesis initially supplies a technical roadmap to get aware of the peculiarities of mobile platforms, wireless network infrastructures and positioning techniques. The aim is an efficient utilization of Operator- as well as Internet- and Device-based services on resource-limited mobile devices. Furthermore, foreseeable technological enhancements for realizing Pervasive Computing in future setups are discussed. Subsequently, technical issues regarding application architecture and implementation are outlined based on a working prototype. The prototype realizes a Mobile Blogging Application. This application represents a distributed Java-based software system including mobile and static components. Blogs are created on handhelds and consist of a Photo, a Message as well as information about Location and Time of the blog creation. Additional information like Elevation Levels, logical Location Information, and covered Distances can be obtained easily.

These geotagged blogs are available for a subsequent manipulation and exploration in a mobile context. A Blogging Service gives the mobile user the opportunity to transfer these user-centric blogs to an Application Server. The blogs are thereby accessable through a web-based cartographic Interface. The access to the created and posted blogs is under full control of the content owner. The annotations within a virtual map through blog-related Waypoints enable an expressive representation of distinct activities. The application scenarios are thus mainly in the tourism sector, but also in the research sector in cases where a location-based Documentation of artifacts seems to be useful. Many Frameworks and Tools are available for the mobile application developing process to extend the standard functionality of platforms. In the prototype implementation, a deployment of such a framework increases the usability and improves the code maintainability as well as the debugging process.

Abstract (English)

Mobilgeräte wie etwa Smart Phones sind für gewöhnlich permanente Begleiter im Alltag. Sie bieten per se ein flexibles Kommunikationsmedium in unserer Gesellschaft, wobei zahlreiche Dienste die herkömmliche Sprachtelefonie ergänzen. Der Daten-Durchsatz und die Anbindung an das mobile Internet durch Zellulare Netzwerke und Öffentliche Hotspots steigt stetig an. Ubiquitäre Mobilität hat heutzutage eine hohe Signifikanz für Geschäftsprozesse und Endverbraucher-Anwendungen. Die Verarbeitung von dynamischen Umgebungs-Parametern, wie etwa die geodätische Position eines Mobilgerätes, ermöglicht in diesem Zusammenhang eine Vielzahl von benutzerbezogenen Diensten. Eine Bereitstellung dieser Dienste über zeitliche und räumliche Grenzen hinweg erlaubt zudem eine flexible Interaktion mit beliebigen Daten durch Einbeziehung mehrerer Netzwerke.

Die Diplomarbeit liefert anfänglich einen technischen Wegweiser um den Eigenheiten von mobilen Plattformen, drahtlosen Netzwerk-Infrastrukturen und Positionierungs-Techniken gewahr zu werden. Das Ziel ist eine effiziente Ausnutzung von Operator- als auch Internet- und Gerätebasierte Diensten auf wenig leistungsfähigen Mobilgeräten. Zudem werden abschätzbare technologische Erweiterungen für die Realisierung von Pervasive Computing in zukünftigen Anwendungen diskutiert. In weiterer Folge werden technische Fragen bezüglich einer Anwendungsarchitektur und einer Implementierung umrissen, welche auf einem funktionalen Prototypen basieren. Der Prototyp realisiert eine Mobile Blogging Anwendung. Die Anwendung representiert ein verteiltes Java-basiertes Software System, welches mobile als auch statische Komponenten beinhaltet. Blogs werden auf Mobilgeräten erzeugt und bestehen aus einem Foto, einer Nachricht, als auch aus Informationen zum Standort und Zeit der Blog-Generierung. Zusätzliche Informationen wie etwa Höhenangaben, logische Standortinformation, und zurückgelegte Distanzen sind zudem einfach abrufbar. Diese geografisch ettiketierten Blogs sind für eine nachfolgende Manipulation und Exploration auf dem Mobilgerät verfügbar. Ein Blogging Dienst gibt dem mobilen Benutzer die Möglichkeit diese benutzerzentrierten Blogs auf einen Anwendungsserver zu transferieren. Die Blogs sind dadurch über eine web-basierte kartographische Schnittstelle zugänglich. Der Zugriff auf erstellte und gepostete Blogs liegt in vollkommener Kontrolle des Urhebers. Die Annotationen in einer virtuellen Landkarte durch die zu den Blogs gehörigen Wegpunkte ermöglichen eine aussagekräftige Darstellung über bestimmte Aktivitäten. Die Anwendungsfelder liegen demnach hauptsächlich im Tourismus-Sektor aber auch in der Forschung, wo eine standortbezogene Dokumentation von Artefakten als sinnvoll erscheint. Viele Frameworks und Tools sind für den mobilen Anwendungsentwicklungs-Prozess verfügbar um die Standardfunktionalität auf mobile Plattformen zu erweitern. In der prototypischen Implementierung führt die Bereitstellung eines solchen Frameworks zu einer höheren Benutzerfreundlichkeit und zu einer verbesserten Code-Wartbarkeit als auch Programmfehlerbeseitigung.