Titelaufnahme

Titel
Identifizierbarkeit von univariaten GARCH-Prozessen / Bettina Sereinig
VerfasserSereinig, Bettina
Begutachter / BegutachterinDeistler, Manfred
Erschienen2008
Umfang56 Bl.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Ökonometrie / Zeitreihen / GARCH-Prozesse / Identifizierbarkeit / Stationarität / ARMA-Prozesse
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-22642 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Identifizierbarkeit von univariaten GARCH-Prozessen [0.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit stellt allgemeine bedingt heteroskedastische Prozesse und GARCH-Prozesse im Speziellen vor. Es wird dargestellt, unter welchen Bedingungen GARCH-Prozesse stationär sind, und wann höhere Momente existieren. Es wird der Begriff der Identifizierbarkeit erklärt.

Es wird gezeigt, dass sich der quadrierte GARCH-Prozess als ARMA-Prozess darstellen lässt. Die Identifizierbarkeit von ARMA-Prozessen wird beschrieben, und dann wird die Identifizierbarkeit von GARCH-Prozessen mit Hilfe der Identifizierbarkeit von ARMA-Prozessen dargestellt.

Bedingungen, die für die Identifizierbarkeit von GARCH-Prozessen notwendig sind, werden hergeleitet.