Titelaufnahme

Titel
Optimizing the energy measurement of the ATLAS electromagnetic calorimeter / Walter Lampl
VerfasserLampl, Walter
Begutachter / BegutachterinFabjan, Christian ; Mantler, Michael
Erschienen2005
UmfangX, 125 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn.Univ., Diss., 2006
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
Quelle der Aufnahme
/afs/cern.ch/user/w/wlampl/public/phdthesis.pdf
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)ATLAS / Kalorimeter / Teilchendetektor / Testbeam / Strahl-Test / Kalorimetrie
Schlagwörter (EN)ATLAS / Calorimeter / Particle Detector / Beam Test / Testbeam / Calorimetry
Schlagwörter (GND)ATLAS <Teilchendetektor> / Kalorimeter / Elektron / Energie / Messung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-21478 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Optimizing the energy measurement of the ATLAS electromagnetic calorimeter [1.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Dissertation befasst sich mit der Kalibrierung des Elektromagnetischen Kalorimeters des ATLAS Detektors. ATLAS ist ein Hochenergiephysik-Experiment am Large Hadron Collider (LHC), der momentan von der Europäschen Organisation für Teilchenphysik am CERN in Genf gebaut wird. Es ist geplant, dass ATLAS und LHC 2007 in Betrieb gehen.

Im Sommer 2004 wurde in groß angelegter Strahltest durchgeführt bei dem alle Sub-Detektoren von ATLAS gemeinsam betrieben wurden. Dabei wurden einzelne Detektormodule mit Teilchenstrahlen bekannter Energie beschossen um die Leistungsfähigkeit der Detektoren zu überprüfen.

Die Arbeit enthält eine ausführliche Beschreibung des elektromagnetischen Kaloriemeters des ATLAS Detektors, der Rekonstruktions-Software sowie des Teststrahl-Experiments das im Sommer 2004 am CERN durchgeführt wurde. Weiters wird die Physik des elektromagnetischen Schauers ausführlich diskutiert. Anhand von Daten die während des Strahltests gewonnen wurden sowie einer detaillierten Monte-Carlo Simulation wurde ein neuartiges Methode der Energierekonstruktion für des ATLAS EM Kalorimeters entwickelt, mit welcher sowohl eine ausgezeichnete Auflösung (Sampling Term 11%) als auch eine hervorragende Linearität (<0.4%) erreicht werden. Daten des Strahltests werden auch verwendet um die Genauigkeit der Simulation zu verifizieren und die neue Methode der Energierekonstruktion zu testen.

Zusammenfassung (Englisch)

This PhD-thesis addresses the calibration of the ATLAS electromagnetic calorimeter. ATLAS is a high-energy physics experiment at the Large Hardon Collider (LHC) which is currently under construction at CERN in Geneva. LHC and ATLAS are foreseen to start up in 2007.

In summer 2004, an extensive beam-test was carried out. This means that individual detector modules are exposed to a particle beam of known energy in order to verify the detector performance. At this occasion, all ATLAS subdetectors where operated together for the first time. The thesis contains a comprehensive description of the ATLAS electromagnetic calorimeter, the reconstruction software and the test-beam experiment that was carried out at CERN in 2004. Furthermore, the physics of the electromagnetic shower is discussed in detail.

Data from the test beam as well as a detailed Monte-Carlo Simulation are used to develop a novel energy-reconstruction method for the ATLAS EM Calorimeter that achieves an excellent energy resolution (sampling term 11%) as well as a very good linearity (<0.4%). Data taken during the beam test is also used to verify the accuracy of the simulation and to test the new energy-reconstruction method.