Titelaufnahme

Titel
Dreidimensionaler Kataster - Möglichkeiten, Notwendigkeit und Fortschritt der Einführung in verschiedenen Ländern / Markus Hackl
VerfasserHackl, Mario Markus
Begutachter / BegutachterinTwaroch, Christoph
GutachterNavratil, Gerhard
Erschienen2007
Umfang84, 35 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2007
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kataster / dritte / Dimension / Israel / Niederlande / Österreich
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-20905 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Dreidimensionaler Kataster - Möglichkeiten, Notwendigkeit und Fortschritt der Einführung in verschiedenen Ländern [11.05 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die fogende Arbeit befasst sich mit den durch eine Mehrfachnutzung des Raumes entstehenden Anforderungen an den Kataster und das Grundbuch. Sie untersucht, ob auf Grund der österreichischen Rechtslage die Einfhrung eines dreidimensionalen Katasters als sinnvoll erachet werden kann oder nicht.

Meine Hypothese ist: "Die in Österreich existierenden Regelungen von Grundbuch und Kataster sind für die aktuellen Anforderungen der Mehrfachnutzung des Raumes nicht ausreichend, daher ist die Einführung eines dreidimensionalen Katasters unumgänglich." Um die Frage nach der Dringlichkeit der Einführung eines dreidimensionalen Katasters beantworten zu können, wird in dieser Arbeit die Situation in 3 Ländern beleuchtet (Israel, Niederlande, Österreich), wobei hier besonders die rechtlichen Grundlagen und deren Entwicklung betrachtet werden sollen.