Titelaufnahme

Titel
Ein Data Warehousing Referenzmodell zum Supply Chain Controlling / Manuel Cantele
VerfasserCantele, Manuel
Begutachter / BegutachterinMatyas, Kurt
Erschienen2006
Umfang169 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2006
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Data Warehousing / Supply Chain Management / Supply Chain Controlling / Informationsmanagement / OLAP
Schlagwörter (EN)Data Warehousing / Supply Chain Management / Supply Chain Controlling / Information Management / OLAP
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-20694 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ein Data Warehousing Referenzmodell zum Supply Chain Controlling [5.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Arbeit wird ein konzeptionelles, multidimensionales Data Warehousing Referenzmodell entwickelt, das zum Controlling von Supply Chains anwendbar sein soll. Das Ziel ist es dabei, dem Supply Chain Management ein modernes und an anforderungsgerechtes IT Werkzeug zur Verfügung zu stellen.

Dazu werden in der Arbeit das Supply Chain Management bzw. -Controlling, Data Warehousing und die Referenzmodellierung als Themenbereiche erarbeitet.

Im Abschnitt zum Supply Chain Controlling werden ausgehend von der klassischen Controlling Theorie und der systemtheoretischen Betrachtung von generischen Unternehmensnetzwerken schrittweise Supply Chains als Unternehmensnetzwerke in Produktion und Logistik sowie das Management derselben abgegrenzt und herausgearbeitet. Das beinhaltet auch die Instrumente und Konzepte in Supply Chain Management und -Controlling um diese induktiv in das Referenzmodell einbringen zu können. Dem State-of-the-Art des Data Warehousing als "Trägertechnologie" für den in dieser Arbeit zu entwickelnden Controlling-Ansatz wird ebenfalls ein eigener Abschnitt gewidmet. Kerninhalte dessen sind Architektur, Entwicklungsprozesse, Methodik zur Informationsbedarfsanalyse und Modellierungsmethoden. Um die Referenzmodellerstellung in dieser Arbeit gemäß dem Stand des Wissens durchzuführen, wird weiters in einem eigenen Abschnitt die Theorie zu diesem Thema erarbeitet, um ein Vorgehensmodell zu erhalten und die angewandte Methodik fundiert in der Theorie zu verankern. Im Zuge der Referenzmodellentwicklung werden zunächst eine Einbettung in die Controllingtheorie, eine Einbettung in die Methodik der Informationsbedarfsanalyse, Institutionalisierungs- und Architekturoptionen sowie Interoperabilitätsfragen behandelt. Der Kern dieser Arbeit ist schließlich das Referenzmodell, bestehend aus einem Netzwerk- und Produktstrukturmodell und in mehrere Perspektiven (Views genannt) aufgeteilte Dimensionsmodelle und Fakten (gemäß der multidimensionalen Data Warehousing Methodik). Ein zusammenfassender Abschnitt samt Ausblick schließt die Arbeit ab.