Titelaufnahme

Titel
Systemorientierte Darstellung von Prozessmanagement unter Integration von Projektmanagement und Produktmanagement / Thomas Ruth
VerfasserRuth, Thomas
Begutachter / BegutachterinPatzak, Gerold ; Matyas, Kurt
Erschienen2007
Umfang186 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Prozessmanagement / Projektmanagement / Produktmanagement / Organisation / Kennzahlen
Schlagwörter (EN)Process Management / Project Management / Product Management / Organization / Business Ratios
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-20492 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Systemorientierte Darstellung von Prozessmanagement unter Integration von Projektmanagement und Produktmanagement [1.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die zunehmende Vernetzung und Globalisierung hat in den vergangenen Jahrzehnten den Wettbewerb am freien Wirtschaftsmarkt erheblich gesteigert. Die Reaktion der Kunden manifestiert sich in einem ansteigenden Selbstbewusstsein und einem kritischen Leistungsvergleich, mit der wachsenden Bereitschaft Traditionen zu brechen und neue Lieferanten zur Erfüllung ihrer Bedürfnisse zu wählen. Erfolgreich agiert dann ein Unternehmen, wenn es mit innovativen, qualitativ hochwertigen sowie preislich konkurrenzfähigen Produkten und Dienstleistungen seine Kunden und deren Anforderungen in den Mittelpunkt der geschäftlichen Aktivitäten rückt.

Prozessmanagement als umfassendes Managementinstrument unterstützt diese Forderung, indem es fokussiert auf Kundenbedürfnisse unternehmerische Abläufe entwirft, bewertet, strukturiert und kontinuierlich verbessert.

Den Mitarbeitern als "größtes Kapital" eines Unternehmens wird dabei besondere Beachtung geschenkt.

Ziel der vorliegenden Arbeit ist die systemorientierte Darstellung und ganzheitliche Beschreibung von Prozessmanagement für Unternehmen, welche ihre gewöhnlichen Geschäftstätigkeiten vorwiegend durch Produkte und Projekte realisieren.

Nach einem Diskurs über allgemeine Grundlagen und Vorbedingungen in den ersten beiden Kapiteln befasst sich Kapitel 3 zunächst mit Überlegungen zu prozessorientierten Organisationsformen, im weiteren werden Lösungsansätze zur integralen Nutzung von Projekt- und Produktmanagement in einer prozessorientierten Umgebung besprochen.

Kapitel 4 beschäftigt sich schließlich mit der unternehmensweiten Einführung von Prozessmanagement als Projektarbeit unter Berücksichtigung der Aspekte Prozessanalyse, -beschreibung und -definition sowie Gedanken zur motivatorischen Vorarbeit. Die nachfolgende Anwendung als umfassendes Managementinstrument mit Auswirkungen auf sämtliche Unternehmensbereiche wird in den letzten beiden Kapiteln diskutiert. Zielsetzungen und messbares Erfassen von Ergebnissen und Abläufen sind ein überaus wichtiges Thema bei der Sicherstellung der Prozessqualität und dem Streben nach kontinuierlichen Verbesserungen.

Zusammenfassung (Englisch)

With the advance of networking and globalisation competition has increased tremendously on the free market over the past few decades. The customers react to this competition with growing self-confidence and a critical comparison of offers. They have a growing readiness to break with tradition and select new suppliers to meet their needs. A company is successful if it centres its business efforts around the requirements of individual customers and on offering innovative, high-quality, competitively priced products and services. Process management, as comprehensive management tool, supports this demand by devising, evaluating, structuring and continuously improving business processes, which focuse on customers' needs. Companies pay special attention to their employees, as they are the 'biggest asset'.

The aim of the paper on hand is to present process management in a system-oriented manner and to holistically describe process management for companies realising their regular business activities through projects and services. In the first two chapters I will discuss some fundamental conditions and pre-requisites for process management; in chapter three I will look at considerations concerning process-oriented organisational forms and then go on to discuss some ways in which to use project and process management in a process-oriented environment.

Chapter four deals with the company-wide introduction of process management as project activity, under consideration of the aspects process analysis, process description and definition; there will also be some thoughts on motivational groundwork. The ensuing application as comprehensive management tool, which affects all organisational areas, is examined in the last two chapters. Goals and measurable gathering of results yielded by these processes are very important topics in ensuring process quality and in striving for continuous improvements.