Titelaufnahme

Titel
Virtual Communities - Technische und gesellschaftliche Aspekte am Beispiel eines Online-Spielemagazins / Felix Marchtrenker
VerfasserMarchtrenker, Felix
Begutachter / BegutachterinTellioglu, Hilda
Erschienen2008
Umfang103 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassg. in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Online Communities Virtual Usability
Schlagwörter (EN)Online Communities Virtual Usability
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-20422 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Virtual Communities - Technische und gesellschaftliche Aspekte am Beispiel eines Online-Spielemagazins [2.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Online Communities sind mittlerweile zu einem fixen Bestandteil des Internets geworden, doch wissenschaftliche Studien gibt es bisher nur wenige. Diese Arbeit gibt eine Übersicht über verfügbare Kommunikationsmittel, technische Systeme und wichtige Strategien und Prinzipien für den Aufbau einer Online Community. Die Auswahl an technischen Systemen nimmt laufend zu und es ist ein klarer Trend zu Open Source Software zu erkennen, welche hauptsächlich auf ebenfalls frei verfügbaren Plattformen läuft. Viele Webseiten im Internet entsprechen jedoch nicht den Definitionen einer Online Community, da die jeweiligen Mitglieder zwar Kommentare abgeben und diskutieren dürfen, der Inhalt aber nach wie vor von einigen wenigen Personen oder Firmen erstellt wird.

Die Untersuchung des Onlinespielemagazins GamingXP hat ergeben, dass auch hier ein solcher Fall vorliegt. Die auf der Plattform zur Verfügung stehenden Kommunikationsmöglichkeiten erfahren durch schlechte Platzierung und unzureichende Bewerbung zu wenig Aufmerksamkeit, um von den BesucherInnen angenommen zu werden. Die Usability der Webseite als auch das Administrationssystem von GamingXP ist zwar für erfahrene BesucherInnen zufriedenstellend, bei Neulingen aber gab es im Bereich der Navigation Probleme. Für eine erfolgreiche Wandlung von GamingXP, weg vom Informationsportal zu einer Online Community, ist vor allem die Fusion der bisher getrennten Gruppen der RedakteurInnen und WebseitenbesucherInnen unabdingbar.