Bibliographic Metadata

Title
Messunsicherheit ausgewählter Bitumen- und Asphaltprüfungen / von Ellinger Christine
AuthorEllinger, Christine
CensorBlab, Ronald ; Gagliano, Barbara
Published2007
Descriptiongetr. Zählung : Ill., graph. Darst.
Institutional NoteWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2007
Annotation
Zsfassung in engl. Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Messunsicherheit/Ringeversuch/Validierung
Keywords (EN)Measurement uncertainty / interlaboratory comparison / Validation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-19673 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Messunsicherheit ausgewählter Bitumen- und Asphaltprüfungen [2.03 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Rahmen eines Qualitätsmanagementsystems ist es für jedes Laboratorium uner-lässlich, sich mit dem Thema Messunsicherheit auseinander zu setzen. Viele Ergebnis-se einer Messung werden mit Werkstoffkennwerten verglichen und aufgrund dessen werden Entscheidungen über die weitere Verwendung getroffen. Dabei ist es wichtig, die Qualität der Resultate zu kennen. Verfahren zur Bestimmung der Messunsicherheit liefern die dazu nötigen Informationen.

Diese Diplomarbeit befasst sich im ersten Teil mit Methoden, die es ermöglichen die Messunsicherheit für Messverfahren zu bestimmen. Die erste Methode beruht auf der Grundlage eines mathematischen Modells für das jeweilige Prüfverfahren. Dabei wird für jede Eingangsgröße ein Unsicherheitsbeitrag ermittelt. Die einzelnen Beiträge wer-den zu einer Gesamtunsicherheit zusammengefasst. Die anderen beiden Methoden sind empirische Verfahren. Dabei beschreiben die beiden Kennwerte Präzision und Richtigkeit die Genauigkeit eines Prüfverfahrens. Mit ihrer Hilfe wird eine Gesamtunsi-cherheit eines Messverfahrens ermittelt.

Im zweiten Teil der Diplomarbeit werden anhand von ausgesuchten Versuchen, die re-gelmäßig im Christian Doppler Labor für gebrauchsverhaltensorientierte Optimierung flexibler Straßenbefestigungen (ISTU, TU-Wien) durchgeführt werden, einige Methoden umgesetzt. Für die Prüfverfahren "Nadelpenetration" und "Dynamisches Scherrheome-ter" werden Daten aus einem Ringversuch ausgewertet. Für das Prüfverfahren "4-Punkt-Biegebalken" wird der Einfluss des Einspannmomentes bei der Kalibrierung auf die Qualität des Messergebnisses untersucht. Die Rohdichte wird für eine Misch-gutsorte bestimmt. Dabei wird der Einfluss der Laboranten auf das Messergebnis be-trachtet. Für den "Biegebalkenrheometer" wird für die Bitumensorte B70/100 der Einfluss der einzelnen Chargen aus verschiedenen Jahren hindurch untersucht.

Für die Qualitätssicherung ist es wichtig, eine Methode für die Bestimmung der Mess-unsicherheit im Laboratorium umzusetzen und diese regelmäßig anzuwenden. Zu die-sem Zweck wird eine Verfahrensanweisung für die Bestimmung der Messunsicherheit im ISTU-Labor verfasst.

Abstract (English)

As a part of a quality management system it is essential for each laboratory to look into the issue of uncertainty of measurement.

The many results of a measurement are compared with material parameters and, as a result of this comparison, enable the laboratory to make a decision on the next application. In such cases it is important to know the quality of the results. Procedures for the determination of the uncertainty of measurements are helpful to get the necessary information. The first part of this master's thesis deals with methods to establish the uncertainty of measurement for the measurement process. The first method is based on a mathe-matical model of the measurement procedure in which every input quantity is calcu-lated with an uncertainty contribution. The entirety of this uncertainty contribution equals the overall uncertainty. The other two methods are empirical methods which al-low you to calculate an overall uncertainty of the measurement process.

In the second part of this master's thesis the above methods are put into practice in a number of experiments. These experiments have been carried out in the Christian Doppler Laboratory for performance-based optimization of flexible road pavements" (ISTU, Vienna University of Technology). The measurement process "Nadelpenetration" and "Dynamic Shear Rheometer" have been analysed using data from interlaboratory tests. The influence of restraint moment set during the calibration process on the quality of measurement results has been investigated in the measurement process of the "4-point-bending-beam" The gross density was defined for a mixture, and any influ-ences on the measurement results caused by the laboratory technicians have been in-vestigated.

The measurement process of the "bending beam rheometer" has been in-vestigated in terms of the influence of individual batches on the measurement results.

In order to ensure quality assurance it is important for a laboratory to use a method to define the measurement uncertainty for a measurement process. For this purpose a process instruction is composed to define measurement uncertainty at the ISTU-Laboratory.