Titelaufnahme

Titel
Integration of transaction management in web service orchestrations / Peter Hrastnik
VerfasserHrastnik, Peter
Begutachter / BegutachterinDorn, Jürgen ; Winiwarter, Werner
Erschienen2006
UmfangV, 152 Bl.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2006
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Transaktionen / Webservices / Erweiterte Transaktionssemantik / Programmatisches Transaktionsmanagement / Webservice Orchestrierungen / Virtuelle Unternehmen
Schlagwörter (EN)Transactions / Web Services / Advanced Transaction Models / Programmatic Transaction Management / Web Service Orchestrations / Virtual Enterprises
Schlagwörter (GND)Transaktion / Web Services / Virtuelles Unternehmen
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-19499 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Integration of transaction management in web service orchestrations [6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Arbeit ist es, transaktionsorientierte Verarbeitung in verteilten Webservice Systemen im Allgemeinen und im Speziellem in Webservice Orchestrierungen, die virtuelle Unternehmen realisieren, voranzutreiben.

Hierzu werden Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeiten vor allem im Bereich erweiterter Transaktionssemantik auf die Anwendung in Webservice Systemen analysiert. Darüber hinaus werden alle bedeutenden Vorschläge für transaktionsorientierte Webservice Systeme vorgestellt. Diese Vorschläge ähneln sich einander stark und deren Defizite, die für ihre geringe Verbreitung verantwortlich zeichnen dürften, werden beleuchtet. Kernthema der Arbeit ist ein neuer Ansatz für verteilte transaktionsoriente Webservice Systeme: TWSO - Transactional Web Service Orchestrations. Dieser Ansatz beruht auf einem programmatischen Paradigma, das auch in traditionellen Transaktionssystemen üblicherweise verwendet wird. Dadurch ist ein klares und für Anwendungsentwickler in grundlegenden Zügen schon bekanntes Verwendungsmuster gegeben. Komplexe und beliebige Transaktionssemantik wird mit einem für Webservice Systeme hinreichend geeigneten Satz an Transaktionsprimitiven und der Möglichkeit, mehrere nebenläufige Transaktionen zu koordinieren, erzielt. TWSO Konzepte können in beliebigen Webservice Orchestrierungstechnologien eingesetzt werden. Vorgestellt werden Möglichkeiten, TWSO in XPDL und Java Orchestrierungen zu verwenden. Es wird ein Szenario aus einem Projekt das dem Tourismusbereich entspringt verwendet, um den TWSO Ansatz anhand von verschiedenen Kriterien auf einem prototypisch entwickelten TWSO System zu evaluieren - mit dem Resultat, daß TWSO den gestellten Kriterien genügt.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis tries to spur on transaction-oriented processing in distributed Web service systems, particularly in Web service orchestrations that implement virtual enterprises.

For this purpose, existing scientific work in the area of advanced transaction semantics is analyzed in terms of its applicability in Web service systems. Moreover, the thesis examines prominent existing proposals for transactional Web service systems. These proposals are quite alike and certain shared deficits, which may be the reason for their minor success, are pointed out. The main part of the thesis specifies a new approach for distributed transactional Web service systems: TWSO - Transactional Web Service Orchestrations. This approach is based on a programmatic paradigm, as also normally used in traditional transaction systems. Thus, a clear and well-known usage pattern is presented. Complex and arbitrary transactions semantics can be implemented by using concepts as follows.

A set of transaction primitives, that is appropriate for Web service needs, is provided and it is possible to coordinate multiple concurrent transactions. TWSO concepts can be integrated with arbitrary Web service orchestration technologies. The thesis contains integration proposals for XPDL and Java Web service orchestrations. To evaluate the TWSO approach on the basis of certain predefined criteria, a scenario, which stems from a real-world project in the tourism domain, is used. It is implemented using a prototypical TWSO system. Evaluation results show that TWSO satisfies the postulated criteria.