Titelaufnahme

Titel
Vector space-driven service discovery / Christian Platzer
VerfasserPlatzer, Christian
Begutachter / BegutachterinDustdar, Schahram ; Leymann, Frank
Erschienen2008
UmfangVIII, 132 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2008
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Web Services, Suche, Vector Raum, QoS
Schlagwörter (EN)Web Services, Search, Vector Space, QoS
Schlagwörter (GND)Verteiltes System / Web Services / Suchmaschine / Vektorraum
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-18732 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vector space-driven service discovery [1.99 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das zugrundeliegende Themengebiet dieser Dissertation umfasst einen großen Teil des Web service Paradigmas und dessen Anwendung in heutigen verteilten Systemen. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem speziellen Bereich der Suche und Auffindung solcher Dienste. Die damit verbundenen Probleme sind vielfältiger Natur.

Zum einen gibt es bis dato noch keine gängige Methode oder einen universellen Ansatz zur Auffindung bereits bestehender Dienste, zum anderen steht ein Großteil der Entwickler vor dem Problem nicht zu wissen, an welcher Stelle sie neu verfasste Dienste publizieren sollen. Da es sich bei der Web service-technologie bei weitem nicht um eine neue Facette des Internets bzw. der auf Diensten basierten Infrastruktur handelt, wurden schon etliche Versuche unternommen, diese Diskrepanzen auf einen Nenner zu vereinheitlichen und somit eine Plattform zu schaffen, die sowohl für Entwickler, als auch für die eigentlichen Konsumenten dieser Dienste eine gemeinsame Anlaufstelle bietet. Viele dieser Versuche sind gescheitert, manche zur Gänze, weil es sich um nicht ausgereifte Konzepte handelte, manche nur teilweise, weil trotz eines durchdachten Konzeptes und einer entsprechenden Architektur die Akzeptanz in der Dienst-orientierten Gemeinde fehlte.

Im Rahmen dieser Dissertation wurden diese Probleme analysiert und ein Konzept entwickelt, das für alle Bereiche der oben erwähnten Gruppe eine Lösung bietet. Des weiteren wird VUSE vorgestellt, ein an der technischen Universität entworfener und implementierter Prototyp, der zur Umsetzung dieser Konzepte und schließlich auch der Auswertung der produzierten Ergebnisse dienen soll. VUSE stellt im Kern eine Suchmaschine dar, die sich des Vektorraum-Prinzips zur Ählichkeitsbestimmung mittels Winkeldistanz bedient, um performant Ergebnisse auf Suchanfragen zu produzieren und dabei trotzdem die Fähigkeit behält, auf mehrere physisch getrennte Bereiche aufgeteilt zu werden.

Im Abschließenden Teil dieser Arbeit wird zudem eine Evaluierung der vorliegenden Forschungsergebnisse, sowie ein Ausblick auf weiterführende und themenverwandte Forschungsgebiete gegeben.

Zusammenfassung (Englisch)

The main topic of this thesis includes a large section of the Web service paradigm and its application in todays distributed systems. The main focus lies on the very specific issue of searching and discovering those services. The arising problems are of various nature. On one hand there is no universal approach or established method for discovering existing services to date. On the other hand, software developers are confronted with the problem where to publish services they implemented. Due to the fact that Web service technologies are not a new facet of the internet or the service-oriented infrastructure respectively, many approaches to find a common ground for those issues have already been proposed. They all aim to create a common platform, where both, developers and service consumer can find a common contact point. Many of those approaches failed simply because their concepts where not mature enough, but others failed, because even though the concept was sound and feasible, they lack the acceptance in the service-oriented community.

In the course of this thesis, these problems were analyzed to produce a concept that provides a solution for the problems mentioned above. Furthermore, VUSE is presented, a prototype developed and implemented at the technical university of Vienna, which is designed to realize these concepts and finally evaluate the produced results. The principal of VUSE can be seen as a search engine which is based on the vector-space model to rate similarities with angle distances and create high-performance results for search queries while still maintaining the ability to be separated into several physical locations.

In the final chapters, an evaluation of the research results is given, together with an outlook on related research fields and ongoing work.