Titelaufnahme

Titel
Pen-based electronic medical record on a Tablet PC in a medical practice / Dieter Mayrhofer
VerfasserMayrhofer, Dieter
Begutachter / BegutachterinGelautz, Margrit
Erschienen2007
UmfangVI, 104 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)elektronische Patientenakte / Tablet PC / medizinische Praxis / mobile Computer / Stifteingabe / Ink / WPF
Schlagwörter (EN)electronic medical record / Tablet PC / medical practice / mobile computing / pen entry / Ink / WPF
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-18594 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Pen-based electronic medical record on a Tablet PC in a medical practice [2.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Eines der Gebiete, für welche den Tablet PCs eine große Zukunft prophezeit wird, ist der medizinische Sektor. Einige Spitäler arbeiten bereits mit Tablet PCs, jedoch wurde die Software meistens nicht speziell für diesen Einsatz entwickelt, weswegen zahlreiche Funktionen und Vorteile fehlen. Besonders in medizinischen Ordinationen werden bis jetzt nur sehr selten Tablet PCs verwendet. Es gibt zwar einige Software-Hersteller, die Applikationen dafür entwickeln, jedoch sind dies oft nur Erweiterungen von gewöhnlichen Programmen für Desktop oder Laptop PCs.

Das Ziel dieser Arbeit ist, einen komplett neuen Prototypen für ein stiftbasiertes elektronisches Patientenkarteisystem (EMR - Electronic Medical Record) auf einem Tablet PC mithilfe von neuen Technologien wie C# und WPF (Windows Presentation Foundation) zu entwerfen. Einige der besonderen Fähigkeiten sind die Benutzung von Gesten für die Navigation, die Annotierung von Bildern und die Modifikation der Eingabe sowie die Benutzung zur Kommunikation, das Einfügen von Audiokommentaren und das Eingeben von Text mittels Handschrift.

Der erste Teil zeigt einige Beispiele von medizinischer Software für den Tablet PC, welche bereits auf dem Markt sind, und Institute, welche Tablet PCs schon einsetzen. Der Hauptteil befasst sich mit der Erstellung und dem Einsatz der Software. Mit Hilfe von Stifteingabe-Feldern (InkCanvas) und der neuen WPF, welche viele Gestaltungsmöglichkeiten bietet, wird die Eingabe mittels Stift und Handschrift direkt im Programm durchgeführt, analysiert und erkannt.

Verschiedene zusätzliche Features (Audioaufnahmen, Fotoannotierung, Gesten) wurden eingebaut, um die Vorteile von Tablet PCs zu demonstrieren.

Die Testergebnisse mit einigen Benutzern haben gezeigt, dass die neuen Features gut angenommen werden und effizient in einer Ordination verwendet werden können. Trotzdem wird etwas Training vorausgesetzt um genauere Texterkennung zu erzielen, und auch der Textanalyse-Prozess muss noch exakter werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The medical sector is seen as one of the main areas for future application of pen-operated Tablet PCs. Some hospitals already use tablets for their work, but often the software has not been developed for Tablet PCs and therefore many potential features and advantages are not exploited. Medical facilities where Tablet PCs have been hardly used so far are medical practices. Very little software has been created specifically for this purpose; often the software in use is adapted regular PC software, which fails to provide a variety of useful pen-based features.

This work aims to create a completely new prototype of pen-based EMR (Electronic Medical Record) software on a Tablet PC using new technologies such as C# and WPF (Windows Presentation Foundation). Some of the special features included are: using gestures for navigation, providing an image annotation tool where the user can write directly on the picture and modify the ink, using it as a communication device and adding audio comments to a record or inputting text with the stylus.

The first part of this master thesis contains some examples that describe medical software for Tablet PCs already on the market and which institutes already have tablets in use. In the main part, the development of the prototype and its usage are described. Due to special ink canvas controls and the new Windows Presentation Foundation, which enable many design possibilities, the text input with the stylus is done directly in the program and is analyzed and recognized afterwards.

Various additional features (audio-recording, image-annotation, gestures) were implemented to show several advantages of the Tablet PC use. The test results of the prototype with several users have shown that the new features are appreciated and can be used efficiently in a medical practice. Nevertheless, some training for more accurate text recognition has to be performed and the process of analyzing has to become more reliable.