Titelaufnahme

Titel
Hygrisches Verhalten von Estrichen und Ausgleichsmassensystemen : experimentelle Analyse der Zeitdauer bis zur Belegereife / von Dieter Marhold
VerfasserMarhold, Dieter
Begutachter / BegutachterinBednar, Thomas
Erschienen2007
Umfang72 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2007
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Feuchteschutz / Estrich / Belegereife / Trocknung
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-17682 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Hygrisches Verhalten von Estrichen und Ausgleichsmassensystemen [4.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Diplomarbeit wurde das Trocknungsverhalten von Estrichen und Ausgleichsmassen in Bezug auf die Belegereife experimentell untersucht. Dabei wurden Proben aus verschiedenen Estricharten und einer Ausgleichsmasse unter kontrollierten Klimabedingungen (Klimaraum) bis zu deren Ausgleichsfeuchte getrocknet.

Während dieses Trocknungsprozesses wurden laufend Feuchtemessungen mittels an der Unterseite der Estriche einbebauter Sensoren bzw. mittles verschiedender Feuchtemessmethoden (CM-Methode oder Darrmethode) durchgeführt. Aufgrund der Versuchsergebnisse der Zementestriche konnte ein Zusammenhang zwischen den CM-Werten und der relativen Luftfeuchtigkeit an der Unterseite der Probe festgestellt werden. Für den Anhydritestrich ergibt sich ein anderer eindeutiger Zusammenhang.

Durch die beiden Kurven konnte gezeigt werden, dass die in der Norm verankerten Feuchtegehalt-Grenzwerte (CM-Werte) zur Gewährleistung der Belegereife zu gleichen relativen Luftfeuchten an der Unterseite der Estriche führen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis is devoted to the experimental investigation of the drying behavior of screeds and leveling masses with regard to minimum time span for installation of the flooring. Specimens made of different screeds types were subjected to controlled climatic conditions until equilibrium was reached. During the drying process, the moisture content was measured with (i) sensors installed at the bottom of the specimen or (ii) various measurement techniques (CM-method or kiln-drying-method). The experimental results lead to identification of a relation between the values originating from the CM-method and the relative humidity at the bottom of the specimen. The relation was identified for both cement screeds and anhydrite screeds. The experimentally-identified relations showed that the limits for the CM-value defined in national standards leading to the correct time for flooring installation give same values for the relative humidity at the bottom of the specimen in case of cement as well as anhydrite screeds.