Titelaufnahme

Titel
Aufbau eines Probenstabs zur hochgenauen Messung des Hall-Effekts an YbIr2Si2 / Martin Kriegisch
VerfasserKriegisch, Martin
Begutachter / BegutachterinBühler-Paschen, Silke ; Custers, Jeroen
Erschienen2007
Umfang52 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Schweres-Fermionen-System / Hall-Effekt / YbIr2Si2 / Quantenkritischer Punkt / Mischkühler
Schlagwörter (EN)heavy fermion system / Hall-effect / YbIr2Si2 / quantum critical point / dilution fridge
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-14838 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aufbau eines Probenstabs zur hochgenauen Messung des Hall-Effekts an YbIr2Si2 [1.17 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Wenn ein Schweres-Fermionen-System bei T = 0 einen Phasenübergang zweiter Ordnung durchläuft, tritt ein quantenkritischer Punkt auf. Für T > 0 findet man im Allgemeinen Nicht-Fermi-Flüssigkeitsverhalten, das sich zum Beispiel im elektrischen Widerstand manifestiert. Das Schwere-Fermionen- System YbRh2Si2 weist einen durch ein äußeres Magnetfeld induzierten quantenkritischen Punkt auf. Bei dieser Verbindung wurde eine Anomalie im Hall-Koeffizienten gefunden, die ihren Ursprung im quantenkritischen Punkt hat. Das isostrukturelle Schwere-Fermionen-System YbIr2Si2 zeigt keine magnetische Ordnung bis T = 20 mK. Die Motivation, YbIr2Si2 zu untersuchen, besteht in der Vermutung, dass sich YbIr2Si2 im Phasendiagramm auf der paramagnetischen Seite eines quantenkritischen Punktes befindet.

Dies wurde durch Messungen des Hall-Effekts und des elektrischen Widerstands untersucht. Die in Analogie zu YbRh2Si2 erwarteten Anomalien im Hall-Koeffizienten konnten nicht eindeutig nachgewiesen werden. Die starke Magnetfeldabhängigkeit des Hall-Koeffizienten wird im Rahmen eines Zwei- Band-Modells diskutiert. Der Temperaturverlauf des Hall-Koeffizienten ist aber ein erstes Anzeichen für eine solche Analogie.

Zusammenfassung (Englisch)

When a heavy fermion system undergoes a second order phase transistion at T = 0, a quantum critical point is found. Non-Fermi-Liquid-behaviour is usually found for T > 0, which becomes for example evident in the electrical resistivity. The heavy fermion compound YbRh2Si2 shows a magnetic field induced quantum critical point. An anomaly in the Hall-coefficient which originates from the quantum critical point was found. The isostructural heavy fermion system YbIr2Si2 shows no magnetic ordering down to T = 20 mK.

The motivation to study YbIr2Si2 is prompted by the speculation that this system is on the paramagnetic side of a quantum critical point. For this reason measurements on the Hall-effect and on electrical resistivity were conducted to confirm this assumption. The expected anomalous behaviour in the Hall- coefficient like in YbRh2Si2 could not be detected unambiguously. The strong magnetic field dependency is interpreted within a Two-Band-Model.

However, the temperature dependent Hall-coefficient is a first indication of such an analogy.