Titelaufnahme

Titel
Telecommunications and the next generation web: introducing ENUM to the semantic web / Kurt Reichinger
VerfasserReichinger, Kurt
Begutachter / BegutachterinGottlob, Georg ; Dorn, Jürgen ; Baumgartner, Robert
Erschienen2006
Umfang127 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Techn. Univ., Diss., 2007
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Telekommunikation / ENUM / Semantic Web / FOAF / Applikationen / Web 2.0 / PHOAF Prototyp
Schlagwörter (EN)Telecommunications / ENUM / Semantic Web / FOAF / Applications / Web 2.0 / PHOAF Prototype
Schlagwörter (GND)Semantic Web / Telekommunikation / Rufnummer <Telefon> / Mapping-Problem
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-14322 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Telecommunications and the next generation web: introducing ENUM to the semantic web [4.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der grundlegenden Fragestellung, inwieweit eine Verknüpfung von innovativen Ansätzen, in der Telekommunikation einerseits, und dem World Wide Web andererseits, in der Lage ist, signifikanten Mehrwert für einen oder beide dieser Bereiche zu generieren. Telephone Number Mapping (ENUM) und das Semantic Web Projekt Friend-Of-A-Friend (FOAF) werden herangezogen, um exemplarisch zu untersuchen, inwieweit eine Annäherung dieser beiden Gebiete Synergien erzeugen kann und welcher Aufwand damit potentiell verbunden ist.

Der erste Teil der Dissertation widmet sich der theoretischen Aufarbeitung der grundlegenden Entwicklungen und Funktionalitäten von ENUM und des Semantic Web vor dem Hintergrund einer beabsichtigten Annäherung der beiden Forschungsgebiete. Basierend auf einleitenden Analysen werden in der Folge Schnittstellen und Anknüpfungspunkte zwischen den beiden Themenbereichen aus einem formalen, theoretisch geprägten Blickwinkel erörtert und Überlappungsbereiche aufgezeigt.

Der zweite Teil der Dissertation beschäftigt sich im Sinne eines Ingenieurs-Ansatzes mit möglichen Anwendungsgebieten und der konkreten Umsetzung der Überlegungen aus dem ersten Teil. In diesem Abschnitt wird der PHOAF Prototyp vorgestellt, der im Zuge der Arbeit an der Dissertation zur Evaluierung unterschiedlicher Applikationsszenarien entwickelt und implementiert wurde. PHOAF integriert ENUM- und Semantic Web-Technologien und bildet die technologische Basis für eine Reihe von Anwendungsbeispielen. Dies sind allesamt konvergente Applikationen, die im Kontext von VoIP, sozialen Netzwerken sowie Vertrauensüberlegungen (Trust) angesiedelt sind und im Detail vorgestellt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis focuses on the fundamental question, whether the combination of innovative concepts from telecommunications and the Semantic Web has the potential to add significant value to one or both of these areas. Telephone Number Mapping (ENUM) and the Semantic Web project Friend-Of-A-Friend (FOAF) are used exemplarily to analyse the synergies possible and the effort necessary.

The first part of the thesis follows a theoretic approach introducing the fundamental developments and functionalities of ENUM and the Semantic Web. Based on this formal, theoretic analysis possible links and connections are highlighted.

The second part of the thesis introduces the PHOAF prototype developed and implemented during the course of the work. PHOAF integrates ENUM and Semantic Web technologies building the basis for convergent application examples to be used in VoIP, social networks and trust scenarios.

Practical application examples are introduced and explained in detail to show the possible benefits with real-world use cases.