Titelaufnahme

Titel
In Bewegung - ein Neubau als Zukunftsperspektive für die Volksschule Ada-Christen-Gasse / von Katharina Scheiflinger
Weitere Titel
In movement - a new building for the primary school Ada-Christen-lane, Vienna
VerfasserScheiflinger, Katharina
Begutachter / BegutachterinSteixner, Gerhard
ErschienenWien, 2016
Umfang127 Seiten : Illustrationen, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Architekturentwurf / Schulneubau / Volkschule / Bewegung und Sport / Wien
Schlagwörter (EN)Architectural design / new building / elementary school / vienna
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-8863 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
In Bewegung - ein Neubau als Zukunftsperspektive für die Volksschule Ada-Christen-Gasse [11.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Schulgebäude der Volksschule Ada-Christen-Gasse in der Per-Albin-Hansson Siedlung Ost in Wien-Favoriten wurde Ende der 60er Jahre gebaut und entspricht heute nicht mehr dem Stand der Technik oder Pädagogik. Ausgehend von dem stetig steigenden Bedarf an ganztägigen Betreuungsplätzen und Ganztagsschulen für schulpflichtige Kinder werden die Möglichkeiten für eine Adaptierung des Bestandsgebäudes und einen Zubau oder einen Neubau der Volksschule untersucht. Aufgrund der längerfristigen Rentabilität und dem Vorteil das Schulgebäude nach aktuellen Erkenntnissen und Anforderungen planen zu können, wird der Entwurf als Neubau angedacht. Der längliche Baukörper schmiegt sich an die Grundstücksgrenze entlang der Franz-Koci-Straße und gibt so wertvollen Freiraum des Schulgartens frei. Der Haupteingang der Schule befindet sich an der Kreuzung der Ada Christen- Gasse und der Franz-Koci Straße und generiert dadurch einen urbanen Platz. Von diesem aus betreten die Nutzer das Schulgebäude welches einen Verlauf von öffentlichen Nutzungsbereichen, wie die Verwaltungsräumlichkeiten oder das Konferenzzimmer, über halböffentliche, wie die Turnhalle oder das Lehrerzimmer, bis hin zu privaten Bereichen, den Lernräumen, aufweist. Das Bauwerk ist in Holzskelettbauweise ausgeführt und ermöglicht so die Anpassung des Lernraumes. Durch Montage von KLH-Wänden kann dieser in herkömmliche Klassenräume aufgeteilt oder als eine große Lernlandschaft genutzt werden und somit den sich immer wieder ändernden Anforderungen angepasst werden. Die große Turnhalle, ein Bewegungsraum und der vielfältige Schulgarten sollen die Kinder zu Bewegung anregen und einen Ausgleich für die meist sitzenden Tätigkeiten im Schulalltag bieten. Diverse Spezialräume, eine Bibliothek, zusammenschaltbare Gruppenräume sowie eine Terrasse runden das Raumangebot ab.

Zusammenfassung (Englisch)

The building of the elementary school in Ada Christen Gasse in the 10th district of vienna was built in the late 60ies and does note equate the technical and pedagogical standards of nowadays anymore. Based on the fact, that the demand of all-day care and full-time schools for children is constantly rising, the possibilities for an adaption combined with an annex or a new school-building will be reviewed. Because of the long-term efficiency and the benefit to build the school based on actual knowledge and requirements, the school is planned as a new building. The long structure leans on the property boundary along Franz-Koci-Straße and reveals a valuable free space in the school garden. The main entrance of the school is located at the crossing of Ada Christen- Gasse and Franz-Koci-Straße and generates an urban square with them. From this point the occupants enter the building, which shows a process from public space, the administration area or the meeting room, across half private, the faculty room and the gym, to the private space, the learning-rooms. The school is build as a timber-frame construction and allows the adaption of the learning space. With KLHwalls the space can be separated in conventual classrooms or also can be used as an open space learning area and therefore can be adjusted on the changing requirements The big gym, an exercise and playing room and the versatile school garden shall stimulate the children to move themselves and offer a balance to the mostly sitting activities in school. Several special rooms, a library, connecting group rooms and a terrace are completing the range.