Titelaufnahme

Titel
Logistikimmobilien im Großraum Wien : Aktuelle Planungen, zukünftige Herausforderungen, notwendige Steuerungsmöglichkeiten / von Tatjana Marmat
Weitere Titel
Areas for logistics in the Vienna region: actual plans, use, optimal locations
VerfasserMarmat, Tatjana
Begutachter / BegutachterinGetzner, Michael
ErschienenWien, 2016
UmfangV, 113 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Logistik / Immobilien / Raumplanung / Bewertung
Schlagwörter (EN)Logistics / real estate / urban planning / evaluation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-8684 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Logistikimmobilien im Großraum Wien [3.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel der Raumplanung ist es eine vorausschauende und nachhaltige Stadtentwicklung zu ermöglichen. In diesem Kontext besitzen Logistikimmobilien eine wichtige Bedeutung, da sie eine nachhaltige Entwicklung stark beeinflussen. Sie haben einen hohen Flächenverbrauch, verursachen Emissionen und führen zu Veränderungen in der Raumstruktur. Diese Aspekte erfordern ein Handeln der Raumplanung, denn eine Einbeziehung in den raumplanerischen Dokumenten erfolgte bislang nur oberflächlich. Vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlich veränderten Rahmenbedingungen, vor allem durch die Globalisierung, technologische Weiterentwicklung und den demographischen Wandel, die zurzeit stattfinden, und den raumbedeutsamen Wirkungen von Logistikansiedlungen, ist eine Steuerungsmöglichkeit notwendig. Dafür soll in der vorliegenden Arbeit ein Grundstein gelegt werden und die Möglichkeiten eines neuen, raumplanerischen Instruments (Logistikflächenkonzept) aufgezeigt werden. Dies erfolgt anhand der Bewertung der Logistikflächen im Großraum Wien, wo die jeweiligen Stärken und Schwächen der einzelnen Standorte dargestellt werden und damit ein wesentlicher Teil eines Logistikflächenkonzepts erarbeitet wird. Das bietet nicht nur Vorteile für eine nachhaltige Stadtentwicklung, sondern auch für potenzielle InvestorInnen wird dadurch eine wichtige Entscheidungsgrundlage bei der Standortwahl bereitgestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of spatial planning is to enable a forwardlooking and sustainable urban development. In this context, logistics properties are of major importance because they affect a sustainable development. They have a high land consumption, produce emissions and influence the spatial structures. These aspects require actions in spatial planning because the consideration in spatial papers remain on a superficial level. Against the background of changed macroeconomic development, due to the globalization, technological development and demographic changes, and the spatial impact of logistics settlements, control possibilities are necessary. This study aims to lay the foundation and to show the possibilities of a new, spatial instrument (logistics areas concept). For this purpose, the logistics areas in the Vienna Region should be valued, which can show the different strengths and weaknesses of the individual areas. This task is an essential part of a logistics areas concept and has substantial advantages for a sustainable urban development and potential investors, who are searching for a company location.