Titelaufnahme

Titel
Instationäre Berechnung von Triebwasserwegen mit Absperrorganen: Erweiterung des TIWAG-Simulationstools und Vergleich mit Anlagenmessungen / von Alexander Stainer
Weitere Titel
Transient calculation of a high pressure power plant conduit system
VerfasserStainer, Alexander
Begutachter / BegutachterinBauer, Christian ; Käfer, Klaus
ErschienenWien, 2016
UmfangVIII, 77 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)instationäre Berechnung / Drosselklappe
Schlagwörter (EN)transient calcualation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-8478 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Instationäre Berechnung von Triebwasserwegen mit Absperrorganen: Erweiterung des TIWAG-Simulationstools und Vergleich mit Anlagenmessungen [6.69 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit befasst sich mit der instationären Berechnung des Triebwasserweges inklusive den vorhandenen Absperrorganen eines Hochdruck-Kraftwerks der Tiroler Wasserkraft AG. Ziel war es, ein numerisches 1-D Modell des Kraftwerks zu erstellen, mit dem es möglich ist, das Notschlussverhalten der Drosselklappe zu untersuchen. Der Umbau des Kraftwerks besteht aus einem neuen Druckstollen mit Wasserschloss, die für einen zukünftigen Ausbau dimensioniert wurden. Bis ein neuer Druckstollen gebaut wird, ist der neue Kraftabstieg mit dem bestehenden Druckstollen verbunden. Bei dieser vorübergehenden Anordnung, Drosselklappe vor dem Wasserschloss, musste das Schließverhalten der Drosselklappe näher betrachtet werden.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis deals with the transient calculation of a high pressure power plant conduit system. The aim was to create a 1-D numerical model of the power plant which is able to investigate the closing behavior of the safety valve under different condititions. The rebuild of the power plant includes a new pressure tunnel and surge tank which are designed for the future expansion of the power plant. Until this expansion is realised the new pressure tunnel and surge tanke are connected with the existing penstock. This transitional solution, surge tank behind safety valve, needed a closer inspection regarding the closing behavior of the safety valve.