Titelaufnahme

Titel
Crosspoint Viehhofen / von Birgit Müllner
Weitere Titel
Crosspoint Viehhofen, a cable car center as connection of two ski resorts
VerfasserMüllner, Birgit
Begutachter / BegutachterinJadric, Mladen
ErschienenWien, 2016
Umfang121 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten, Pläne
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Crosspoint Viehhofen / Ein Seilbahncenter
Schlagwörter (EN)Crosspoint Viehhofen / A cable car center / ski resorts
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-8284 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Crosspoint Viehhofen [16.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Österreich ist eine Skination und produziert europaweit nach Frankreich die meisten Skierdays. Österreichs Skigebiete erfreuen sich auch international großer Beliebtheit und werden laufend erweitert, erneuert und modernisiert, um die Wettbewerbsfähigkeit zu gewährleisten. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Entwurf einer Talstation in Viehhofen im Pinzgau, die den Ausgangspunkt zweier Seilbahnen bildet. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Skigebiete Zell am See - Schmittenhöhe und Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn zu verbinden. Mit der Talstation soll eine Anlage entstehen, die sowohl Raum für den Wintersporttourismus als auch für den Dorfalltag schafft und diese Funktionen mit einander vereint. Der Projektstandort befindet sich zwischen den zwei Ortsteilen von Viehhofen und die Belebung dieses Grundstücks lässt die Quartiere miteinander verflechten. Verschiedene Analysen verdeutlichen die aktuellen Situationen und die Chancen, die das Projekt für die Skigebiete und Touristen sowie die Gemeinde Viehhofen und deren Bewohner bietet. Der Entwurf wurde ausgehend von [ski-]regionalen und städtebaulichen Analysen über immer kleiner werdende Maßstäbe entwickelt und ausgearbeitet. Aus verschiedenen Nutzerszenarien wird das Funktionsprogramm hergeleitet, die Ausrichtung der Seilbahntrassen und des Pistenauslaufs bestimmen die Formfindung. Mit einem vielfältigen Angebot und einer ganzjährigen Bespielung soll das Seilbahncenter eine Aufwertung für Viehhofen und einen Mehrwert für verschiedene Nutzergruppen erzeugen. Das Abheben des Baukörpers und die Gestaltung von Freiräumen erhalten den öffentlichen Charakter des Grundstücks.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis is about the design of a valley station in Viehhofen, in Pinzgau, forming the origin of two cable cars in order to connect the ski resorts Zell am See - Schmittenhöhe and Saalbach-Hinterglemm-Leogang-Fieberbrunn.