Titelaufnahme

Titel
Dislocation substructure evolution of an Al-6016-T4 alloy during cold defomation / von Daniel Sparber
Weitere Titel
Mikrostrukturentwicklung einer Al-6061-T4 Legierung während der Kaltverformung anhand von Versetzungen
VerfasserSparber, Daniel
Begutachter / BegutachterinKozeschnik, Ernst ; Kreyca, Johannes
ErschienenWien, 2016
UmfangV, 80 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Versetzungen / Kaltverformung
Schlagwörter (EN)Dislocations / cold deformation
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-5215 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Dislocation substructure evolution of an Al-6016-T4 alloy during cold defomation [3.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Um den steigenden Anforderungen an Festigkeit, Zähigkeit und Härte, die an heutige Materialien gestellt werden, nachkommen zu können, ist das physikalische Verständnis von plastischer Verformung unumgänglich. Das plastische Verhalten wird dabei durch die Bewegung von Versetzungen gesteuert. Ist diese Bewegung durch Ausscheidungen, Korngrenzen oder im Material gelöste Legierungselemente behindert, so hat dies einen gravierenden Einfluss auf das makroskopische Verformungsverhalten. Diese Einflüsse sind stark von den Wärmebehandlungszuständen und von den Verformungsparametern abhängig. Das Ziel dieses Projektes, ist der Nachweis einer von Versetzungen gesteuerten Substrukturentwicklung und die Untersuchung des Verformungsverhaltens einer kaltverformten A6016 Aluminiumlegierung, welche vorher lösungsgeglüht, abgeschreckt und bei Raumtemperatur ausgelagert wird. Dabei werden die Legierungsproben bei gleichbleibender Umformrate unterschiedlich stark verformt. Das Verformungsverhalten wird mit Hilfe von hochauflösenden Transmissionselektronenmikroskopen oder mittels EBSD Aufnahmen nachgewiesen und beschrieben. Die Verformung verlief dabei typischerweise inhomogen. Zu Beginn der Verformung bildet sich eine blockartige Struktur im Inneren der Körner. Diese Blöcke sind durch Kleinkorngrenzen (GNBs) voneinander getrennt. Im Inneren dieser Blöcke befinden sich einzelne Zellen mit Zellgrenzen (IDBs). Während zunehmender Verformung werden immer mehr Blöcke mit sehr hohen Korngrenzunterschieden generiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Industrial demands on materials are permanently growing. In order to meet the growing demands of strength, ductility and hardness, it is necessary to understand the deformation behavior of materials. The plastic deformation behavior depends on the movement of dislocations. Contingent on the heat treatment and plastic deformation conditions, movement of dislocations is hindered by precipitates, grain boundaries or other particles in the material. This resistance against deformation is essential for the macroscopic deformation behavior. The aim of this thesis is to report dislocation substructure evolution during cold de-formation and deepen the understanding of deformation mechanisms. To achieve this, a solution heat treated, quenched and naturally aged 6016-aluminum-alloy is deformed at room temperature to different final strains by plain strain compression. The microstructural evolution due to cold deformation is observed by high-resolution electron microscopy (TEM and EBSD). The typical inhomogeneous deformation is responsible for the elongated cell band structure within the grains, containing band walls (GNBs) and internal cell walls (IDBs). Due to the coarse grained material more and more high angle boundaries are generated during deformation.