Titelaufnahme

Titel
Vergleich von Kompressionsversuchen mit unterschiedlichen Belastungsarten / von Jennifer Jörg
VerfasserJörg, Jennifer
Begutachter / BegutachterinAdam, Dietmar ; Blovsky, Stefan
ErschienenWien, 2016
Umfangviii, 141 Blätter : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfasung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Kompressionsversuchen
Schlagwörter (EN)Kompressionsversuchen
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-4505 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergleich von Kompressionsversuchen mit unterschiedlichen Belastungsarten [36.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Kompressionsversuch zur Untersuchung des Verformungsverhaltens von Böden stellt eine der wichtigsten Grundlagen für die Setzungsberechnung von Bauwerken dar. Trotz der raschen Entwicklungen im letzten Jahrhundert, in Bezug auf Gerätetechnik und Datenerfassung, werden Kompressionsversuche bis dato hauptsächlich mit mechanischen Kompressionsgeräten durchgeführt. Auch hat sich die Art der Versuchsdurchführung trotz neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse kaum verändert. In dieser Arbeit wird vorerst der geschichtliche Hintergrund des Kompressionsversuches beschrieben und der derzeitige Stand der Technik, vor allem im Hinblick auf die derzeitige Geräteausstattung und die unterschiedlichen Versuchsdurchführungen, dargestellt. Als Grundlage des Kompressionsversuches wird anschließend auf die Theorie der eindimensionalen Konsolidation eingegangen und der im Regelwerk verankerte Standardversuch nach ÖNORM B 4420 näher beschrieben. Auch das Zeit-Setzungs- Verhalten, mit welchem die zeitlichen Verformungseigenschaften von Böden beschrieben werden, wird eingehend betrachtet. In den nachfolgenden Kapiteln werden neben der Klassifikation des Versuchsbodens die Versuchsmethoden bzw. Belastungsarten und die unterschiedlichen Kompressionsgeräte erläutert. Die Ergebnisse des Spannungs-Verformungsverhaltens der einzelnen Kompressionsversuche werden zunächst innerhalb jeder Versuchsreihe hinsichtlich ihrer Reproduzierbarkeit verglichen und anschließend den Erkenntnissen aus weiterführenden Versuchsrandbedingungen gegenübergestellt. Im Falle von Abweichungen werden mögliche Einflussfaktoren beschrieben. Abschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse aus den Ergebnissen, Vergleichen und Interpretationen der durchgeführten Kompressionsversuche in einer Zusammenfassung dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

The consolidation test for investigating the deformation behaviour of soils constitutes one of the main foundations for calculating the settlements of buildings. Despite the rapid development of instrument engineering and data collection in the last century, consolidation tests are mainly conducted with mechanical consolidation apparatus. The procedure for consolidation testing has also not changed, despite new scientific knowledge in its field. This thesis begins with the historic background of consolidation testing and the current state of the art, with particular regard to present-day consolidation apparatus and the different experimental procedures of consolidation testing. The theory of one-dimensional consolidation is then being focused on as foundation for consolidation testing, and the standard-incremental-loading (STD) consolidation test- according to the ÖNORM B 4420 - is described. The time-consolidation behaviour, used for describing the temporal deformation properties of soils, will also be scrutinised. The chapters to follow illustrate the testing methods, the different loading rates and the different consolidation devices. The results of the stress-deformation behaviour of the single compression tests are first compared within their respective test series - with regard to their reproducibility - and then with the results in subsequent testing boundary conditions. In cases of deviation, potential influencing factors are described. Finally, the findings from the results, comparisons, and interpretations of the conducted consolidation tests are outlined in the synopsis.