Titelaufnahme

Titel
Der Ilztalhof - ein Hotel für Familien mit pflegebedürftigen Kindern / von Eva Fischer
Weitere Titel
The Ilztalhof - a Hotel for families with handicapped children
VerfasserFischer, Eva
Begutachter / BegutachterinKeck, Herbert
ErschienenWien 2016
Umfang128 Seiten : Illustrationen, Pläne, Karten, Diagramme
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
Abweichender Titel nach Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Hotel
Schlagwörter (EN)hotel
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-4213 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Ilztalhof - ein Hotel für Familien mit pflegebedürftigen Kindern [52.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen meiner Diplomarbeit entsteht ein Erholungshotel für Familien mit pflegebedürftigen Kindern. Standort ist abseits vom alltäglichen Leben - inmitten der Natur - an der Ilzschleife in Hals, einem Ortsteil Passaus. Die Arbeit umfasst sowohl die Planung eines Therapiezentrums, sowie einzelne Hotelsatelliten mitten im Grünen. In diesem Projekt wird analysiert und erarbeitet, inwieweit Architektur als Wohlfühloase, sowie zeitgleich therapierend für Men­schen mit körperlicher und seelischer Behinderung wirken kann. Ein weites Spektrum, das sowohl auf gesunde, sowie beeinträchtigte Menschen unterschiedlichster Art passen soll. Spezialisiert auf die Therapie der Kinder und Erholungsort der Angehörigen, die kaum Auszeit in ihrem Leben finden. Ziel ist es, verschiedene Arten von Behinderungen zu analysieren, unterstützende Therapieformen einzuplanen und in die Architektur umzusetzen. Architektonisch soll sich der Entwurf selbstsicher und unaufdringlich in die Natur einfügen, alte Bautraditionen aufgreifen und neu interpretieren. Neben dem architektonischem Entwurf geht es um ein Wechselspiel zwischen Natur und Erbautem, sowie die psychologische Wirkung von Architektur und Materialität.

Zusammenfassung (Englisch)

Within the scope of my master thesis, I develop a recreational hotel for families with children in need of care. The location is aside from day to day life - placed in the heart of nature - at the Ilzschleife in Hals, a district from Passau. The work embraces the planning of a therapy center, as well as little hotel-satellites surrounding it. The project analyzes to what extend architecture can influence both, being a comfortable place, and rehabilitation for people with physical and mental disabilities. A complex spectrum, that is tailored to suit people with disabilities as well as healthy people; focused on the Childs therapy and recre­ation for their relatives, who often don`t find time for themselves. The goal is to analyze diverse types of disabilities, develop suppor­ting forms of therapy and incorporate them into architecture. The architectural design interprets traditional constructions in a new way and sits self-reliant in the midst of nature. Besides the design itself, the focus lies on the interaction between nature and built space, as well as the psychological effect from architecture and materiality.