Titelaufnahme

Titel
Erosionsprozesse in Flüssen / von Marin Stoev
VerfasserStoev, Marin
Begutachter / BegutachterinKrouzecky, Norbert
ErschienenWien 2015
Umfang69 Blätter : Illustrationen, Diagramme, Karten
HochschulschriftTechnische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Erosion / Flussbau
Schlagwörter (EN)Erosion / Flussbau
URNurn:nbn:at:at-ubtuw:1-3436 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Erosionsprozesse in Flüssen [5.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die flussmorphologischen Prozesse sind eine sehr komplizierte und in vielen Büchern breit erklärte Problematik. Das Ziel dieser Arbeit ist es nicht neue Theorien zu entwickeln, sondern die vorhandenen Denkansätze auf Basis von Literaturstudien und Fallbeispielen übersichtlich darzustellen. Die vorliegende Arbeit bietet kurze, aber klare Formulierungen der wesentlichen Ursachen von Sohlerosionsprozessen natürlicher Flussläufe und stellt Methoden vor, mit deren Hilfe es gelingen kann, die Erosion zu verringern oder zu vermeiden. Ergänzend werden die Vor- und Nachteile der einzelne Methoden dargestellt. Die Maßnahmen sind in zwei Hauptgruppen unterteilt und zwar in bautechnische und flussbauliche. Alle betroffenen Punkte werden ausführlich erläutert und durch Bilder, Skizzen und Fotos ergänzt, sodass eine bessere Vorstellung von der Problematik erhalten werden kann. Zum Schluss sind drei Beispiele zur Sohlstabilisierung gezeigt. Sie entsprechen verschiedenen vorher erklärten Methoden, die in Österreich schon ausgeführt wurden. Das Ergebnis dieser Arbeit ist eine kurze Zusammenfassung, die die wichtigsten Aspekte der Sohlerosion bzw. Sohlstabilisierung umfasst und Information darüber gibt.

Zusammenfassung (Englisch)

The river morphological processes are very complicated and in many books widely stated problems. The aim of this study is not to develop new theories, but to represent the existing approaches based on literature studies and case studies clearly. This paper provides concise and clear formulations of the main causes of bederosion in the natural rivers and introduces methods that help to reduce erosion or to avoid it. The advantages and disadvantages are shown for the individual methods. The measures are divided into two main sections namely to building and to river engineering. All points are explained and complemented by pictures, sketches and photos, so that a better idea of the problem can be obtained. Finally, three examples for river bed stabilization are shown. They meet several previously stated methods, which have already been carried out in Austria. The result of this work is a brief summary, which includes the most important aspects of bed erosion and river bed stabilization and gives information about it.